28.05.2017, 07:10 Uhr

Lebensg’schichten im Haus Abendruh

Das Leben schreibt viele Geschichten: Die Bewohner des Hauses Abendruh haben ihre Episoden erzählt (Foto: Diakonie de La Tour)

Jede Geschichte ist es wert erzählt zu werden! Ein Projekt in Waiern.

WAIERN. „Lebensg‘schichten“ lautet der Name des Projektes, das Studierende der FH Kärnten (Studiengang „Soziale Arbeit“) im Haus Abendruh durchgeführt haben. Begleitet wurden sie dabei von Sylvia Fortunat, der Psychologin des Hauses.

Geschichten aus dem Leben

Die Studierenden haben sich mit den Bewohnerinnen und Bewohnern unterhalten und intensiv auseinandergesetzt und dabei viele Geschichten aus deren Leben erfahren. „Die Beschäftigung mit der Biografie und der persönlichen Identität unserer Bewohnerinnen und Bewohner ist wesentlich für die professionelle Pflege und Betreuung“ so Werner Simonitti, Pflegedienstleitung Haus Abendruh. Diese Lebensg’schichten wurden anonymisiert auf Plakaten abgedruckt und sind nun für alle in einer Ausstellung zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.