07.10.2014, 19:22 Uhr

Lesen für den guten Zweck

Das Kulturforum Amthof widmet einen Abend der Wohltätigkeit.

FELDKIRCHEN (pdk). Das literarische Quintett liest dieses Mal nicht nur für sein Publikum, sondern auch für den guten Zweck. Besprochen wird der Roman "Unter der Wasserlinie" vom britischen Schriftsteller Ross Raisin.

Soziale Brennpunkte
Im Buch selbst wird das Thema der Obdachlosigkeit behandelt. Das Quintett wird sich jedoch nicht nur mit der Fiktion des Romans beschäftigen, sondern will die Veranstaltung zum Anlass nehmen auch über tatsächliche soziale Brennpunkte zu diskutieren. Um diesen Bezug herzustellen wird die Leiterin des Jugendzentrums Mylife Manuela Wresnig zu Gast sein. Ergänzt wird die Diskussionsrunde schließlich durch den Ehrengast in der Runde Peter Ambrozy, Präsident des Roten Kreuzes Kärnten.
Spenden für guten Zweck
"Das Soziale Thema brachte uns auf die Idee die Eintrittsgelder der Veranstaltung und zusätzliche Spenden einem sozialen Zweck zur Verfügung zu stellen", erklärt Bruni Morak vom Kulturforum. Dabei soll ein Zusammenhang zwischen Roman und Wirklichkeit hergestellt werden. Veranschaulichen soll dies Manuela Wresnig: "Sie wird aus ihrer Erfahrung erzählen und anonymisierte Lebensläufe von Jugendlichen in ihrer Betreuungseinrichtung schildern. Somit ergibt sich die Frage, inwieweit die Fiktion des Buches der Wirklichkeit entspricht", so Morak.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.