10.10.2017, 10:10 Uhr

Mit Blumen wird der Herbst richtig bunt!

Simon Wedenig mit selbstgezogenen Chrysanthemen (Foto: Friessnegg)

Wer auf der Suche nach blumigen Farbakzenten ist, wird in der Naturgärtnerei Wedenig fündig.

SONNRAIN (fri). Wer meint, dass der Herbst eine blumenlose Zeit ist, der wird in der Naturgärtnerei Wedenig eines Besseren belehrt. Der Herbst hat zwar auch dort Einzug gehalten, allerdings mit sehr hoher Farbintensität. "Wir haben heuer die Chrysanthemen wieder selbst gezogen und nun erstrahlen sie in schönen Herbstfarben", so Gärtner Simon Wedenig. "Bis spät in den Herbst entfalten sie nun ihre Blütenpracht."

Farbtupfer im Grau

Die widerstandsfähigen Garten- oder Herbst-Chrysanthemen treten in vielen Erscheinungsformen auf. Die üppig blühende Pflanze kann kleine oder große Blüten haben, die Farbenpracht des Korbblütlers ist ebenfalls vielfältig. Kombiniert mit zierlichen Gräsern, Silberdraht oder Purpurglöckchen lassen sich tolle Blumenarrangements zaubern, die lange Zeit das Auge erfreuen. "Gerade wenn sich der Herbst Grau in Grau präsentiert, sind die Farbtupfer eine willkommene Abwechslung."

"Dauerbrenner"im Garten

Ein Dauerbrenner sind auch die Stiefmütterchen, Violen, die ebenfalls in der Naturgärtnerei zu setzreifen Pflanzen herangewachsen sind. "Die Violen werden immer von uns selbst gezogen", sagt Wedenig. "Stiefmütterchen sind im Garten oder auf dem Balkon über Wochen hinweg strahlende Hingucker. Auch für die Grabbepflanzung sind die bunt gefärbten Blümchen sehr beliebt."

Zeit für Wintersalate

Bis Ende Oktober ist die Naturgärtnerei von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr geöffnet, samstags von 8 bis 12.30 Uhr. Ab 1. November wird auf Winterbetrieb umgestellt: Freitag von 9 bis 16 Uhr. "Anfang Dezember können dann auch unsere Wintersalate, die jetzt ins Glashaus kommen, geerntet werden", zeigt sich Wedenig zuversichtlich. "Neben Vogelsalat will ich auch andere Sorten ausprobieren. Die Vitamine kommen dann aus dem heimischen Glashaus."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.