20.06.2017, 20:19 Uhr

Sohn schlägt Mutter krankenhausreif

Polizeibeamte konnten den Mann festnehmen. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Jusitzanstalt Klagenfurt eingeliefert (Foto: Friessnegg)

Ein 36-Jähriger attackiert seine 67-jährige Mutter mit Faustschlägen, Fußtritten, schlägt mit dem Kochtopf auf sie ein und bedroht sie mit dem Messer.

BEZIRK FELDKIRCHEN. Am Nachmittag des 19. Juni wurde in einem Einfamilienhaus im Bezirk Feldkirchen, eine 67-jährige Frau von ihrem 36-jährigen Sohn im Zuge eines Streites mit Faustschlägen sowie mit Fußtritten verletzt.

Mit Messer bedroht

Auf die bereits verletzte Mutter schlug er in weitere Folge noch mit einem Kochtopf ein und bedrohte sie mit einem Messer. Noch während der Sohn die Mutter attackierte, traf der Vater des Verdächtigen beim Einfamilienhaus ein und konnte seinen Sohn überwältigen.
Fluchtartig verließ der 65-Jährige mit seiner schwer verletzten Gattin das Haus, verständigte die Polizei und die Rettung. Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die 67-jährige Frau in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

In Jusitzanstalt eingeliefert

Beamte der PI Bodendorf konnten den 36-Jährigen, widerstandslos, im Einfamilienhaus der Familie festnehmen.
Nach seiner Einvernahme wurde der Mann über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt am 20. Juni in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.