26.11.2017, 06:50 Uhr

St. Martin feiert seinen Namenspatron

Hoch zur Ross übernahm der "heilige Martin" die Führung des Umzuges. Die Kinder folgten dem Schutzpatron des Dorfes (Foto: KK)

Martins ohne Ende in St. Martin.

ST. MARTIN. Beim traditionellen Martinsfest in St. Martin schaute neben Bürgermeister Martin Treffner heuer auch der "heilige Martin" höchstpersönlich auf seinem Pferd vorbei und führte den Laternenzug rund ums Dorf an.

Echte Zusammenarbeit

Umrahmt wurde das tolle Fest von den Kindergarten-, Volksschul- und Hortkindern, die schon seit Wochen Laternen gebastelt, Gedichte gelernt und Lieder einstudiert hatten. Der Elternverein kümmerte sich einstweilen unter tatkräftiger Hilfe vieler Eltern und Sponsoren um die Organisation der Verpflegung sowie um die Preise für die große Tombola. Bei Maroni, Glühmost, Punsch, Hot Dogs, Leberkäs-Semmeln klang die Veranstaltung gemütlich aus.
Dankbar und zufrieden über das gelungene Fest präsentierten sich am Ende die Veranstalter Marion Bergner (Leitung Kindergarten), Volkmar Radl (Leitung Volksschule) sowie Christina Puff (Obfrau Elternverein) und möchten hiermit ein großes Dankeschön an die Sponsoren aussprechen.

Gesehen wurden: Arnold Dörfler – ehemaliger Obmann der Dorfgemeinschaft St. Martin samt Familie, Schlosserei-Chef Stefan Puff, Baumpflege-Profi Willi Matzer, Musikschuldirektor Christian Duss, Transportunternehmer Simon Scheiflinger, Bürgermeister Martin Treffner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.