12.03.2017, 13:50 Uhr

Talenteschmiede Musikschule Feldkirchen

Das Harfentrio Dreiklang überzeugte die Jury und wird beim Bundeswettbewerb dabei sein (Foto: KK)

Erfolgreiche Feldkirchner Musikschüler beim Landeswettbewerb „prima la musica“ 2017.

OSSIACH (fri). Der Wettbewerb „prima la musica“ will Kinder und Jugendliche, die Freude am Muszieren, am musikalischen Wettstreit haben und die etwas Besonderes in der Musik leisten wollen, zum Mitmachen ermuntern und dabei möglichst viele musikalische Talente finden und fördern.

Auf zum Bundeswettbewerb

Die Musikschule Feldkirchen als musikalische Talenteschmiede kann wieder mit Stolz auf sehr gute Leistungen der jungen Teilnehmer blicken. So erreichten das Harfentrio Dreiklang – mit Antonia Clemens, Elisabeth Kozelsky und Madgalena Otti – sowie der Schlagwerker Mathias Wadl den 1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb. Dieser wird von 23. bis 31. Mai 2017 in St.Pölten/NÖ über die Bühne gehen.
Direktor Horst Baumgartner: „Die guten Leistungen der Teilnehmer sind eine klingende Visitenkarte für unsere Musikschule. Die hohe Qualität der künstlerischen Darbietungen beim Landeswettbewerb zeugt von einer ausgezeichneten Arbeit unserer Instrumentalpädagogen."

Weitere Preisträger aus Feldkirchen:
Einen hervorragenden 1. Preis erreichte Elisa Hannah Bacher (Trompete), jeweils einen 1. Preis mit Auszeichnung erspielten Johanna Klingbacher (Harfe) und Laura Radic (Violine).
Über 2. Preise dürfen sich Matthias Krögler (Klarinette) und Hannah Artl (Blockflöte) erfreuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.