17.07.2017, 16:35 Uhr

Update: Neuer Ermittlungsstand zu Streit und Körperverletzung nach Alkoholkonsum

Weitere Ermittlungen ergaben, dass mehrere Delikte auf das Konto des 24-jährigen Mannes gehen

Die Ermittlungen haben ergeben, dass mehrere Delikte auf das Konto des 24-Jährigen gehen.

FELDKIRCHEN. Im Zuge der Erhebungen zu den Gewaltakten nach übermäßigem Alkoholkonsum (http://bit.ly/2u0nHNl) konnte ermittelt werden, dass der 24-jährige Beschäftigungslose seit 2016 zahlreiche Sachbeschädigungen, eine Brandstiftung und Diebstähle begangen und seine Lebensgefährtin schon zuvor attackiert und verletzt hatte.

PKW gestohlen

Am Abend des 29. Juli 2016 nahm er in Seigbichl, nachdem er den Startschlüssel aus der Wohnung des Eigentümers entwendet hatte, einen PKW unbefugt in Betrieb und fuhr damit nach Feldkirchen und Villach. Er beschädigte dabei den PKW und stellte ihn in Villach ab.

Einbruch und Sachbeschädigung

Am 10. Oktober 2016 stahl er aus einem unversperrten PKW in Reichenau mehrere kleine Gegenstände im Wert von ca. 50 Euro.
In der Nacht zum 13. Juli 2017 beschädigte er ebenfalls in Reichenau Blumentöpfe und Blumen, er trat eine Haustüre mit den Füßen ein und setzte im Buswartehäuschen in Vorwald einen Stapel Altpapier in Brand. Der Holzboden und eine Holzwand des Buswartehäuschens wurden durch den Brand stark beschädigt. Der Schaden betrug mehrere hundert Euro.

Faustschlag gegen Lebensgefährtin

Bereits am 07. Juni 2017 schlug er seiner 20-jährige Lebensgefährtin mehrmals mit der Faust ins Gesicht und verletzte sie dadurch. Die Lebensgefährtin flüchtete daraufhin barfuß aus dem Haus zu Nachbarn von wo aus die Polizei verständigt wurde. Zwei Tage später widerrief die junge Frau ihre Aussage und gab an, selbstständig gestürzt zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.