20.11.2017, 14:40 Uhr

"Wenn ich groß bin, dann werde ich Polizist"

Leon, Leon und Julian nutzten die Chance und stellten Fragen (Foto: Friessnegg)

Im Kindergarten Waiern war die Kinderpolizei zu Gast. Dabei ging es um Fragen der Sicherheit.

WAIERN (fri). Wenn es um das Thema Sicherheit und die Einhaltung von Regeln und Vorschriften geht, dann sind die Kinder oft Vorbild für viele Erwachsene.
"Sie wissen genau, wenn regelwidrige Dinge passieren und machen ihre Eltern auch meist darauf aufmerksam", weiß Rudolf Felsberger, der als "Kinderpolizist" in Kindergärten und Volksschulen unterwegs ist.

"Ich werde Polizist"

Im Kindergarten Waiern war das nicht viel anders. Die Mädchen und Buben verfolgten aufmerksam die Ausführungen von Felsberger und seinem Kollegen Jörg Unterkofler.
Besonders die drei fünfjährigen Buben Leon, Julian und Leon konnten gar nicht genug Information bekommen. Ist doch ihr beruflicher Werdegang schon jetzt ganz klar vorgezeichnet. "Wir wollen Polizist werden", sind sich die drei einig. Da kommt es natürlich gerade recht, wenn zwei Polizisten Rede und Antwort stehen.
Eine der meist gestellten Fragen: "Wie oft hast du schon einen Räuer gefangen?"
Für Kindergartenreferent Herwig Tiffner (FPÖ) ist die Aktion in den Kindergärten eine frühe Maßnahme die Kinder auf das Thema Sicherheit zu sensibilisieren. "Die Mädchen und Buben nehmen alles auf und erzählen ihren Eltern zu Hause davon", so Tiffner.
1
1
1
2
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.