08.09.2014, 18:00 Uhr

12.000 Hilferufe: Telefone bei der Caritas laufen heiß

Am Telefon: Gudrun Rochla und Silvana Fischer retten Leben unter der Nummer 142 (Foto: KK)

Am Mittwoch, 10. September, ist Welttag der Suizidprävention. In Kärnten haben sich vergangenes Jahr 106 Personen das Leben genommen.

Über 10.000 Anrufe gingen letztes Jahr bei der Telefon-Seelsorge der Caritas ein. "Heuer waren es bereits knapp 9.000" so Silvana Fischer anlässlich des Welttages der Suizidprävention. "Es werden dieses Jahr wohl 12.000 Anrufe werden." Die Notrufnummer (142) steht Menschen zur Verfügung, die in einer akuten Krise nicht mehr weiterwissen.
Gemeinsam mit Gudrun Rochla will Fischer die Nummer in Erinnerung rufen. "Jeder Anruf ist vollkommen anonym", versichert sie. 57 Menschen stellen an den Telefonen ihre Zeit in den Dienst der Seelsorge.
Seit nun 37 Jahren kümmern sich Kärntner am Telefon um Menschen, die nicht weiter wissen und sich umbringen wollen. "Ist die akute Situation überstanden, finden die Menschen meist selbst wieder Lösungen."
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
8.922
Hildegard Stauder aus Villach | 09.09.2014 | 18:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.