25.10.2016, 11:20 Uhr

Als Favorit gestartet, doch unten gelandet

Michael Rebernig, Hermann Knaller, David Hebenstreit, Manuel Pammer, Daniel Wernig und Simon Gruber (v. li.) (Foto: kope)

Für viele Fußballfans ist der SV Oberglan als Favorit in der 1. Klasse C gestartet. Es fehlen die Punkte.

OBERGLAN. Mit fünf ehemaligen Regionalligaspielern sollte für den SV Oberglan ein Höhenflug gestartet werden. Doch nach 13 Runden finden sich Rebernig & Co. auf dem 13. Platz. "Es läuft nicht, wir kreieren eine Chance nach der anderen, doch es kommt nichts Zählbares heraus. Uns fehlt im Sturm ein Knipser", erzählt Trainer Hermann Knaller.

Personalprobleme

Zudem fehlt der verletzte Stürmer Martin Hinteregger noch den ganzen Herbst. Auch die "schwarze Perle" Maxwell Siaw wird man in den Reihen der Oberglaner nicht mehr sehen. "Max erschien beim Training nur, wenn er es wollte. Mit so einer Einstellung kann man keinen Fußball spielen. Für mich ist er kein Thema mehr", so Knaller. Am Nationalfeiertag spielt der SV Oberglan auswärts gegen den Tabellenletzten Wietersdorf. "Da sind drei Punkte eingeplant", so Knaller.

Drei Punkte Pflicht

Nur wenige Tage später, am Samstag, dem 29. Oktober, um 15 Uhr sind im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Ebental weitere drei Punkte Pflicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.