05.07.2017, 10:10 Uhr

Feldkirchen ist neuer U14-Meister

Kärntner Meister: Nach dem 1:1-Unentschieden in Villach konnte die U14 aus Feldkirchen den Meisterpokal in die Höhe stemmen (Foto: KK)

Im letzten Spiel der Saison holte die U14-Mannschaft den Kärntner Meistertitel nach Feldkirchen.

FELDKIRCHEN. Alfred Hitchcock hätte das Drehbuch der U14-Meisterschaft nicht spannender verfassen können: Im letzten Spiel der Saison traf der Tabellenführer aus der SV M&R Talenteschmiede, eine Spielgemeinschaft des SV Feldkirchen und des SV Oberglan, auswärts im Stadion Lind auf den Tabellenzweiten aus Villach, die Spielgemeinschaft Villach/VSV. Die Ausgangslage vor dem Spiel: Beide Mannschaften waren punktegleich, Feldkirchen hatte jedoch das bessere Torverhältnis auf seiner Seite.

Unentschieden verteidigt

Und auch dieses letzte Saisonspiel war an Spannung nicht zu überbieten: Manolo Drussnitzer brachte die Feldkirchner in der zweiten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Als die Villacher kurz vor dem Ende zum 1:1 ausglichen, verteidigten Kapitän Hannes Petutschnig und Kollegen mit vereinten Kräften das Unentschieden. Als der Schiedsrichter das Spiel abpfiff, brachen alle Dämme: Spieler und Betreuer lagen sich in den Armen, ehe sie den Pokal für den Kärntner Meistertitel in Empfang nehmen durften.

Vier Akademie-Spieler

"Als wir im Laufe der Saison das Obere Play-off erreicht haben, waren die Top vier unser Ziel", blickt Trainer Gerald Schabernig zurück, "spätestens als wir den Villachern zu Hause mit dem 4:3-Sieg die erste Niederlage zugefügt haben, war mir klar, dass wir um den Titel mitspielen können." Dieser Sieg war auch der Schlüssel zum Erfolg, zumal die U14-Talente aus Feldkirchen jede Menge Selbstvertrauen getankt hatten.
Der Erfolg trägt weitere Früchte. Gleich vier Spieler wechseln in die Akademie des Bundesligavereins WAC: Lukas Ortner, Niklas Pertlwieser, Manuel Tialler und Nikolas Veratschnig. Mit Thomas Striessnig wird ein weiterer Spieler ab sofort neben seinen Einsätzen in Feldkirchen im Landesausbildungszentrum gefördert.

Zur Sache

U14-Mannschaft, der Kader: Rene Cickovic, Manolo Drussnitzer, Samuel Fabbro, Simon Fercher, Marcel Gasser, David Kickl, Niklas Kickl, Simon Maschek, Lukas Ortner, Sascha Ortner, Nemanja Pavicevic, Niklas Pertlwieser, Hannes Petutschnig, Nico Rausch, Markus Reitmair, Alexander Schwaiger, Kilian Spiess, Thomas Striessnig, Manuel Tialler, Nikolas Veratschnig und Enes Zararsiz

Die Betreuer: Gerald Schabernig, Werner Pein und Roland Gigacher
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.