02.11.2017, 06:40 Uhr

Neue Mode mit Kuschelfaktor

Wenn es kalt wird, dann ist es Zeit zusammenzurücken: Kevin, Sarah, Sarah und Renate sind warm eingepackt

Mit wärmenden Jacken, schicken Mützen und kuscheligen Schals trotzt man heuer der Kälte.

FELDKIRCHEN (fri). Wenn der Herbst mit Sturm, Kälte und Nebel ins Land zieht, dann wandert nicht nur Frau zum Kleiderkasten, um nach wärmenden Kleidungsstücken zu suchen, sondern auch Männer haben es gerne warm.
Da kommt die heurige Herbst- und Wintermode gerade recht. "Die Jacken kommen mit wärmenden Daunen und in dicken Steppversionen mit üppigen Kunstpelzen daher", verrät Nimo-Gechäftsführerin Ingrid Maier. "Daneben feiern auch die Wollmäntel ein Comeback. Sie sind ebenfalls mit Kapuzen und Fellimitaten ausgestattet und eher kurz geschnitten."

"Oben mit!"

Was wäre aber Mode für die kalten Tage ohne flauschig-weiche Accessoires. Schals, Loops, Mützen, Handschuhe und Co. haben jetzt Hochsaison und werden immer passend zu Jacken und Mänteln angeboten. "Frau und Mann trägt gerne Mütze", weiß die Modeexpertin, die schon mehr als vier Jahrzehnte in dieser Branche tätig ist. "Dabei kommt der wolligen Kopfbedeckung nicht nur wärmende Funktion zu, sondern es gilt als schick sich "oben mit" zu zeigen."

Pullis, Sweater & Blusen

Auch das "Darunter" zeigt sich im kommenden Herbst und Winter von seiner wolligen, kuscheligen Seite: "Strickjacken und Pullis werden zu Jeans und kurzen Röcken in Szene gesetzt. Der gute Sweater mit Schriftzügen gehört wieder in jeden Kleiderkasten. Zarte Blusen werden mit Rüschen, Glitzer-Effekten und Spitze versehen und Hosen mit einer Glanzbeschichtung überzogen. So kann ein Alltags-Outfit ganz schnell in eine festliche Abendgarderobe umgewandelt werden." Kombiniert mit langen Ketten, passenden Taschen – möglichst in Großformat – und anderen Glitzer-Accessoires kann man sich getrost auf jeder Feier sehen lassen.
Bei den Farben dominieren neben den Dauerbrennern Schwarz, Grau und Weiß, Beige- und Schlamm-Töne sowie Grün und Marine.

Herr liebt es bequem

Auf Bequemlichkeit wird auch bei der aktuellen Herren-Mode größter Wert gelegt. "Mann freut sich ebenfalls über warme Jacken und Parkas. Mit einem modischen Sweater, Shirts mit Hoodykragen oder einem Karo-Hemd sowie Jeans ist man nicht nur gut gestylt, sondern fühlt sich noch dazu sauwohl", weiß Nimo-Geschäftsführerin Ingrid Maier.
Auf Mützen und Schals verzichtet auch das sogenannte "starke" Geschlecht nicht. Mann hat es schließlich ebenfalls gerne warm.
Farblich hat es der Herr gerne dezent: Schwarz, Grau, Blau, Hellblau, Rot oder Bordeaux geben den Ton an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.