03.09.2014, 05:00 Uhr

Rudererin Anna Berger gehört die Zukunft

Ruderin Anna Berger
Das heißeste Eisen im österreichischen Rudersport kommt aus Bodensdorf und trainiert am Ossiacher See an ihrer Form. Mit 19 Jahren wurde sie im letzten Jahr Fünfte bei der U23 WM im leichten Einer. Dieses Jahr lief es mit Platz zwölf etwas schlechter, doch ist sie für die nächsten beiden Jahre noch immer startberechtigt.
Ihr großes Ziel sind jedoch die Weltmeisterschaften bei den "Großen". "Mein großes Ziel ist es bei Weltmeisterschaften und Olympia dabei zu sein", setzt sich die Ruderin hohe Ziele.
Für Olympia müsste sie die Bootsklasse wechseln, da der leichte Einer nicht olympisch ist. Daher überlegt Berger einen Wechsel in die Doppelzweier-Klasse, wo sie mit Partnerin Stefanie Borzacchini erste Erfahrungen sammelte. Solch eine Änderung wäre nicht einfach: "Es ist wichtig mit der Partnerin zu harmonisieren, daher wäre eine Umstellung ein langer Prozess."

Senkrechtstarterin
Anna Berger suchte vor drei Jahren einen Ausgleichssport zum Tennis und fand so die Liebe zum Rudern. Schnell wurde ihr Talent entdeckt und gefördert. Mittlerweile trainiert sie wenn die Zeit es zulässt zwei Mal am Tag. "Im Winter arbeite ich an meiner Kraft und Ausdauer am Ergometer und beim Langlaufen. Ab dem Frühling beginnt dann die Vorbereitung für die Rennen im Sommer", beschreibt die Bodensdorferin den typischen Jahreszyklus des Trainings.
Interessant am Rudersport ist, dass nicht die Arme die größte Arbeit leisten. "Beim Rudern werden besonders die Oberschenkel und der Rumpf beansprucht, die Arme weniger. Außerdem ist es wichtig auf sich selbst zu hören und nach Gefühl zu rudern" klärt Berger auf.
Berger trainiert beim Ruderverein Villach, der in Landskron seinen Anlegesteg zum Ossiacher See hat.

Kommende Aufgaben
Zur Zeit bereitet sich Anna Berger auf die österreichischen Meisterschaften vor. Dort hat sie den Vizemeistertitel sowie zwei Dritte Plätze jeweils in der Allgemeinen Klasse zu verteidigen.
Im nächsten Jahr stehen neben der U23 WM einige internationale Regatten auf dem Plan.
Das nächste Rennen findet bereits kommendes Wochenende statt. Bei der 53. Internationalen Villacher Ruderregatta am Ossiacher See genießt sie dann Heimvorteil.

Zur Person

Name: Anna Berger
Alter: 20
Beruf: BWL Studentin
Verein: Ruderverein Villach seit drei Jahren
Trainer: Kurt Traer
Boot: Einer ist 14 Kilogramm schwer und ca. acht Meter lang. Zweier mit 27 Kilogramm und ca. 10 Meter Länge.
Doppelzweier mit Partnerin Stefanie Borzacchini
Renndistanz: 2000 Meter
Training: zwei Mal pro Tag.
Größte Erfolge: U23 WM 2013 Platz 5 und 2014 Platz 12,
Vizestaatsmeisterin im leichten Einer, 3. Platz im schweren Einer sowie 3. Platz im Doppelvierer mit Schwester Hemma, Anna Ofner und Chiara Katholnig 2013.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.