23.08.2016, 09:36 Uhr

SGA Sirnitz: Erste Niederlage nach 454 Tagen

Die Sirnitzer (im Bild MIchael Golznig gegen Wölfnitz) mussten sich erstmals nach über einem Jahr geschlagen geben (Foto: Kuess)

Ausgerechnet der ASK beendete die unglaubliche Serie der Sirnitzer.

SIRNITZ (stp). Es war der 24. Mai 2015, als die SGA Sirnitz zum letzten Mal in der Liga als Verlierer vom Platz ging. Gegner war der Askö Gurnitz – damals noch in der 1. Klasse C. Letztes Wochenende wurde diese Serie beendet. Und das ausgerechnet gegen den Vorjahresmeister der 1. Klasse C, ASK Klagenfurt, gegen den man letzte Saison noch beide Spiele gewinnen konnte.

"Es war eine Frage der Zeit, dass es in der Unterliga passiert. So etwas wird uns so schnell nicht mehr gelingen. Das ist uns klar", kommentiert Trainer Bernhard Rekelj die Niederlage. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, meint der Trainer. Allerdings hätte man dafür wohl auch den Elfmeter verwerten müssen.

Nächster Stopp: Kühnsdorf

Für die kommende Partie gegen Kühnsdorf will der Coach dennoch auf die positiven Aspekte aufbauen: "Es wird sich nicht viel ändern, nur weil wir jetzt verloren haben. Wir werden wieder versuchen taktisch und kämpferisch zum Erfolg zu kommen." Gegen den Absteiger aus der Kärntner Liga wäre bereits ein Punktegewinn ein Erfolg. "Ich kenne die Mannschaft noch nicht. Wir werden sehen, wie sie auftreten werden. Aber ein Punkt muss das Ziel sein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.