15.03.2017, 10:45 Uhr

SGA Sirnitz wartet noch auf den KFV-Cup-Gegner

Bernhard Rekelj sieht das Cup-Halbfinale als Bonus der Frühjahrmeisterschaft (Foto: Kuess)

Am 21. März entscheidet sich, ob die SGA Sirnitz im KFV-Cup auf Lendorf oder Wolfsberg trifft.

SIRNITZ (stp). Am Sonntag, 26. März, startet die SGA Sirnitz gegen St. Margarethen/Lav. in die Rückrunde der Unterliga Ost. Zuvor wartet man jedoch noch gespannt auf den Gegner für das KFV-Cup-Halbfinale im April. "Egal ob Lendorf oder Wolfsberg, für uns ist dieses Spiel ein schöner Bonus. Ich freue mich auf die Partie und hoffe auf viele Zuseher bei uns in Sirnitz", meint Trainer Bernhard Rekelj, der beim Viertelfinale am kommenden Dienstag in Lendorf nicht vor Ort sein wird.

Neu zur Mannschaft gestoßen sind im Winter Tobias Kämper aus Gurk sowie Südafrika-Rückkehrer Elias Zarre. Nicht mehr im Team sind Markus Struckl (Oberglan) und Patrick Fresenberger (St. Urban). Die Vorbereitung haben die Sirnitzer bereits großteils hinter sich, ein Trainingslager am Wochenende bildet den Abschluss. "Unsere Ambitionen für das Frühjahr sind gleich wie im Herbst. In erster Linie wollen wir aber die wichtigen Punkte holen, die wir im Herbst oft nicht gemacht haben", so Rekelj.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.