28.03.2016, 07:50 Uhr

Stadion trägt einen neuen Namen

Nimo-GF Ingrid Maier und Marketingchef Gerhard Schreilechner in der "Modehaus Nimo Arena" (Foto: kope)

Das Modehaus Nimo ist nicht nur in Sachen Mode aktiv, sondern man engagiert sich für den Sport.

FELDKIRCHEN (fri). In die Frühjahrssaison startet man beim SV M&R-Bau Feldkirchen nicht nur mit sportlichem Ehrgeiz und hohen Zielen, sondern auch mit einem neuen Namen für das Stadion – und zwar "Modehaus Nimo Arena".


Synergien nutzen

"Wir wollten damit ein Zeichen setzen. Sport, Jugend, Familie, Mode und Wirtschaft sind miteinander verknüpft und wir vereinen als Modehaus alle Komponenten. Zudem ist es eine besondere Auszeichnung, wenn man einem Stadion seinen Namen geben kann", erklärt Nimo-GF Ingrid Maier die Beweggründe. "Bei unseren Modeschauen sind die Fußballer am Laufsteg zu sehen. Sie sind zugleich Sport- als auch Modebotschafter." Glücklich über die Zusammenarbeit ist auch SV M&R-Bau Feldkirchen Marketingchef Gerhard Schreilechner.
"Wir sind stolz, dass regionale Betriebe unsere Arbeit unterstützen. Nur so kann der Betrieb langfristig aufrechterhalten und gesichert werden. Unser Bestreben ist es möglichst viele Spieler aus den eigenen Reihen später in der Kampfmannschaft einsetzen zu können. Das sehen unsere Sponsoren, allen voran Hauptsponsor M&R-Bau, positiv. Feldkirchen genießt in Kärnten den Ruf eine Sportstadt zu sein. Wenn nun dieser mit erfolgreichen Wirtschaftsbetrieben in Verbindung gebracht wird, ist eine Win-win-Situation vorprogrammiert."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.