Zeit
„Gedanken zur Zeit“

„Gedanken zur Zeit“

Es ist, wie es ist
und wir können nur versuchen "das Beste" daraus zu machen.
Und weil es ist, wie es ist,
sollten wir immer nach einem,
"aus dem was mal war,
hab ich was gelernt", trachten.

Weil es ist, wie es ist,
und deshalb oft Tränen zu unseren täglichen Begleitern werden,
ist es so wichtig,
dass wir alle miteinander,
füreinander,
daraus lernen.

Doch erst wenn wir verstehen,
an was sich der Sinn des Lebens wirklich misst,
werden unsere Herzen sehen,
wann in Wirklichkeit die Zeit zur Trauer gekommen ist.
Weil Solches dann grundsätzlich und unumstößlich endgültig ist.
Und nur enden Wollendes,
uns wirklich zur Verzweiflung bringen kann.

Weil alles Andere zwar manchmal auch "wirklich wichtig" erscheint.
Aber bei richtiger Sichtweise,
eben nur peripher
und auch nur momentan...

Da es für enden Wollendes
letztendlich die vermeintliche Unendlichkeit gibt,
aber ansonsten,
alles andere,
immer nur so sein darf,
wie man es selber sieht...

* © Gerhard Windhager *

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen