Wintereinbruch in Salzburg
Die Eisheiligen scheinen sich "getrennt" zu haben...!

7Bilder

Das vergangene Wochenende zeichnete sich durch einen extremen Wintereinbruch ab. Das Wochenende davor war es auch schon sehr kalt und regnerisch. Die "Eismänner", die zu dieser Zeit jährlich auftreten, haben sich scheinbar getrennt, und so macht jedes einzelne Mitglied der ehemaligen "Eisheiligen-Gruppe" seine eigenen "Eismänner-Tage"...!

Außerdem ist der umgangssprachliche Begriff der "Eismänner" sowieso nicht ganz korrekt, weil eine Dame auch dabei ist, nämlich die Sophia von Rom!

Die Eisheiligen besuchen uns laut Kalender zwischen 11. Mai bis zum 15. Mai. Sie sind unter dem Namen Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia von Rom bekannt.

Also dann, auf drei weitere nasskalte Wetterstürze - der Mamertus und der Pankratius waren ja schon! Da hilft es nur, sich schön (winterlich-)warm zu halten und heißen Ingwer-Tee zu trinken! Aber die Winterwanderung am Untersberg war trotzdem schön!!! Snief!!!!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen