Dm – Gesunde Mitarbeiter für gutes Betriebsklima

(v.l.n.r.) Klaus Ropin (Leiter des Fonds Gesundes Österreich), Josef Hager und Christina Zimmermann (dm) mit Andreas Huss (Obmann der Salzburger Gebietskrankenkasse).
  • (v.l.n.r.) Klaus Ropin (Leiter des Fonds Gesundes Österreich), Josef Hager und Christina Zimmermann (dm) mit Andreas Huss (Obmann der Salzburger Gebietskrankenkasse).
  • Foto: SGKK
  • hochgeladen von Martina Stabauer

SALZBURG/WALS (mst). Das Unternehmen "dm" will als Vorbild dienen und sich noch intensiver mit dem Thema Mitarbeiter-Gesundheit auseinandersetzen.

Gutes Beispiel

Das Gütesiegel zur „Betrieblichen Gesundheitsvorsorge“ ist Österreichs höchste Auszeichnung zum Thema Mitarbeiter-Gesundheit. Die Firma „dm“ will sich aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern durch weitere langfristige und nachhaltige Maßnahmen mit gutem Beispiel vorangehen. Auch die Psyche der Mitarbeiter soll Beachtung finden. So werden diese von dem Kosmetik-Konzern als Experten in ihrem Fach bezeichnet, was motiviert und der Seele gut tut.

Krankheit ist kein Hindernis

„Es ist uns ein Anliegen, sensibel zu sein für die Bedürfnisse der Mitarbeiter und daraus sinnvolle Maßnahmen abzuleiten. So kann Gesundheitsprävention von allen Mitarbeitern gelebt werden“, zeigt sich dm-Geschäftsführerin Petra Mathi-Kogelnik überzeugt. Schwerpunktthemen in der Zukunft sollen deshalb unter anderem Behinderung bei Mitarbeitern und Wiedereingliederung nach langer Krankheit sein.

Von Anfang an

Dm sieht Gesundheit als körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden. Besonders stolz ist das Unternehmen auf das eigene, betriebliche Gesundheitsmanagement. Schon während der Lehre werden Workshops zu Bewegung und gesunder Ernährung angeboten, um von Beginn an Bewusstsein für diese und ähnliche Themen zu schaffen. Auch haben Mitarbeiter die Chance, sich in beruflich oder privat schwierigen Situationen an externe Berater zu wenden.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen