Kongress Heilkraft der Alpen – 10. bis 12. April 2015, Burg Mauterndorf

2Bilder
Wann: 10.04.2015 ganztags Wo: Burg Mauterndorf, Mauterndorf, Markt 107, 5570 Mauterndorf auf Karte anzeigen

Das steigende Interesse an den natürlichen Heilkräften der Alpen macht es notwendig, sich auf medizinischer und wissenschaftlicher Ebene damit auseinander zu setzen. Vor der malerischen Kulisse des UNESCO Biosphärenparks Salzburger Lungau findet im Frühjahr 2015 der erste Kongress statt der sich der Aufgabe stellt dieses tradierte Wissen zu bewahren und gleichzeitig zeitgemäß zu evaluieren. Rund 30 anerkannte Experten aus dem In- und Ausland kommen in Mauterndorf zusammen um das Thema HEILKRAFT DER ALPEN interdisziplinär zu bearbeiten.

Heilkraft der Alpen. Ziele und Schwerpunkte des Kongresses.

Der Einsatz natürlicher Heilmittel nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen eröffnet eine Fülle von Möglichkeiten in Gesundheitsförderung, Prävention und Therapie. Die besondere Heilkraft alpiner Pflanzen und Kräuter sowie deren Artenvielfalt und spezifische Wirkstoffe sind ein zentrales Thema des Kongresses. Die wissenschaftlich nachgewiesenen positiven Auswirkungen eines Aufenthalts in den Alpen auf Körper und Geist der andere Schwerpunkt der Vorträge und Workshops. Dabei soll auch der Stellenwert der Traditionelle Europäische Heilkunde (TEH) evaluiert werden, sowie die Frage, in wie weit diese mit anderen Fachrichtungen der Medizin kombinierbar ist.

„Die aktuelle fachübergreifende Forschung dokumentiert die positiven Effekte eines Aufenthalts in den Alpen auf die Gesundheit. Die Verbesserung von Ausdauer und den Stoffwechselfunktionen, die gesteigerte Fähigkeit zur Bewältigung von Stress, erhöhte Konzentrationsfähigkeit, Stärkung des Immunsystems, Erholung für Allergiker, Burn-Out-Prävention sowie beschleunigte Gewichtsreduktion sind nur einige der dokumentierten Effekte eines Aufenthalts in den Erholungsgebieten der Alpen. Die moderne Wissenschaft bestätigt dabei uraltes Erfahrungswissen der Bewohner des Alpenraums.“ So Dr. Ursula Bubendorfer, die ärztliche Leiterin des Kongresses.

Ulli Köstler, Leiterin des Kongresses stellt dazu fest. „Dieses wertvolle überlieferte Erfahrungswissen soll nicht nur vor dem Vergessen bewahrt werden, sondern vor allem zeitgemäß evaluiert werden. Daher wollen wir auf dieser Veranstaltung einen Überblick zu den neuesten Erkenntnissen aus Forschung und Medizin bieten.“

Von dem mittels Akupunktur behandelten Ötzi, über die evidenzbasierte Heilkraft von Wasserfällen bis zu den positiven gesundheitlichen Auswirkungen des Bergwanderns. Der Kongress bietet eine noch nie da gewesene Themenvielfalt.

Allgemeint bekannt ist, dass der mittlerweile weltberühmte Ötzi vor ca. 5000 Jahren im Alpenraum gelebt hat. Etliche stichförmige Tätowierungen in unmittelbarer Nähe oder direkt auf klassischen Akupunkturpunkten belegen nun, dass der Ursprung der Akupunktur nicht alleine aus China kommt, sondern auch bereits damals in den Alpen eine bekannte Heilmethode war. Ein umfangreiches Wissen rund um die Gesundheit der Menschen gab es im Alpenraum schon immer. Es ist nur in Vergessenheit geraten und hat an Stellenwert eingebüsst. Auch gegenüber Techniken aus Fernost. Diese sind teils einfach „moderner“. Und genau darum geht es auch der Ärztekammer Salzburg, die den Kongress unterstützt. Dr. Sepp Fegerl: „Der immense Schatz der überlieferten bewährten Anwendungsgebiete von Pflanzen wie Mineralien wird erst allmählich naturwissenschaftlich aufgearbeitet und stellt eine enorme Bereicherung unserer Volksmedizin dar.“

Einige Schwerpunktthemen des Kongresses

• Traditionelle Europäische Heilkunde (TEH): Aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisstand, Pflanzliche Adaptogene aus der Welt der Heilpflanzen zur Unterstützung der Stressbewältigung und Burn-Out-Prophylaxe, Darmgesundheit, Entschlackung, Entgiftung, Ressourcen der Klosterheilkunden für die Menschen von Heute

• Ernährung: Nahrung als Medizin, Pflanzenstoffe und Immunsystem, Allergien und Unverträglichkeiten

• Lebensführung: Bewegung in der als essentieller Teil der Gesundheit, Ätherische Öle, Spiritualität und Heilung

Informationen und Rückfragen

ulli.koestler@naturakademie.at

Weitere Informationen unter: www.heilkraftderalpen.com

Kongressbroschüre hier downloaden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen