50 Jahre Bümoos: Gemeinde feierte Jubiläumswoche

Museumsleiterin Jutta Ramböck im Wohnzimmer aus dem Jahr 1967.
31Bilder

Die jüngste Gemeinde Salzburgs wurde 1967 gegründet. Bürmoos entwickelte sich in 50 Jahren zu einer beliebten Heimat von knapp 5.000 Einwohnern.
BÜRMOOS (schw). "Unsere Gemeinde ist heute eine Symbiose von Industriegemeinde und intakter Umwelt mit einer sehr guten Infrastruktur", freut sich Bürgermeister Peter Eder beim Auftakt der Festwoche zum 50-jährigen Jubiläum der Gemeinde Bürmoos. Ins Fest gestartet wurde unter der Leitung von Organisator Vizebürgermeister Fritz Kralik und seinem Festkomitee mit einem Streetsoccer Cup und "Bürmoos singt und musiziert" mit den Sparrows unlimited, dem Männergesangsverein unter Chorleiter Gerhard Mory, dem Oberstimmenchor und dem Spatzenchor mit Chorleiterin Eva Neumayr, dem Ensemble der Freien Christengemeinde mit Chorleiterin Miriam Fankhauser und der Trachtenmusikkapelle. Besonderer Höhepunkt war die Sonderausstellungseröffnung "1967" im Torf-, Glas- und Ziegelmuseum. "Ich betrete das Museum und befinde mich im Jahr 1967. Damals gab es den ersten alpinen Ski-Weltcup, die Twiggy-Mode und Kinofilme wie 'Dschungelbuch', 'Helga' und 'Django' kamen zu uns. Auch Ö 3 wurde gegründet und die Pop-Musik veränderte das Leben", so Museumsleiterin Jutta Ramböck, die mit Grafiker Alois Fuchs den zweiten Teil der Geschichte von Bürmoos - von 1967 bis heute - im Buch "Olga & Gustl" aufgearbeitet hatte. Verteilt wurden die Bücher mit dem Bürgermeister im Festsaal an alle Volksschüler. Im Rahmen der Präsentation der Gemeindechronik von Wolfgang Bauer und Reinhard Kaiser wurden Hans Gmeilbauer, Hans Sauer, Peter Malata und Kapellmeister Johann Stöger für ihr großes Engagement in der Gemeinde geehrt. Heiterkeit und Spaß erlebten die Besucher bei den Kabaretts mit Walter Kammerhofer sowie Oliver Hochkofler und Imo Trojan. Jeweils ein Tag wurde der Gesundheit, der Jugend und der Familie gewidmet. Den Abschluss fand die Festwoche mit der Meissnitzer Band und einem fulminanten Feuerwerk auf dem Seegelände.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen