Alte Werft wird zum Begegnungsraum für Kunst in Mattsee

Drei Monate im Atelier: Porsch, Novotny, Traxl.
24Bilder

Eine Kunstausstellung in der alten Werft in Mattsee war der Start für weitere Kunstprojekte.
MATTSEE (schw). Unter dem Titel "lx:art" präsentierte Kurator und Kunsthändler Oskar Friedl in der alten Schöchl-Werft ein einzigartiges Kunstprojekt. "Drei Ansätze haben drei bildende Künstler bei ihrer drei Monate langen Arbeit im Atelier verbunden. Es war eine Synergie, bei der sich die Künstler gegenseitig inspiriert haben. Die Ergebnisse sind von einer Reife, wie ich sie nur ganz selten gesehen habe", freute sich Friedl, der Maler Thomas Novotny, Bildhauer Reinhard Traxl und Johannes Porsch für eine besonders Kunstinszenierung gewinnen konnte. "Es ist sehr spannend, weil alles aus dem Nichts entstanden ist", freute sich Traxl. In Schwingungen versetzt wurde die Vernissage mit Trommeln und verschiedenen Klangkörpern von Percussionist Gerhard Laber und seiner Gattin Romana Kemlein-Laber, die in ihrer Klangwolke "Umbra" die Werke klangtechnisch beschrieben. "Die Ausstellung ist der erste Schritt, aus der alten Werft einen Begegnungsraum für bildende Kunst und Bildhauerei zu gestalten", so Gerhard Schöchl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen