„Friends for Nepal“ – Ein Land mit liebenswerten Menschen, hohen Bergen und tiefer Armut

3Bilder

Viele Wege führten die Menschen des Vereins „Friends for Nepal“ nach Nepal und ließen sie Land und Leute lieb gewinnen. Verbunden mit dem Willen Gutes zu tun, entstand daraus der Verein.

Slumbildung und Verelendung sind die Folge von großer Armut und der Unterdrückung und Ausbeutung. Viele Kinder können keine Schulen besuchen, weil sie schon sehr früh arbeiten müssen, um das Überleben der eigenen Familie zu sichern.

Der Verein kann Dank der Spenden vielen notleidenden Menschen helfen. Es werden Brunnen gebaut, Quellen eingefasst und die alternative Energiegewinnung gefördert. Thomas Stuppner, Brigitta Bajlitz, Erika Clavel-Raymundo, Marita Neureiter, Andreas Eberhardt und Sushil Kumar sind die Betreiber dieses Projektes und mit vollem Einsatz dabei.

Die Schüler, Eltern und Lehrer der HS-Köstendorf helfen mit. Jede Klasse in unserer Schule machte ein Buffet und der Erlös von 626,74 € ging an „Friends for Nepal“. Aus diesem Geldbetrag wird eine Schule in Nepal fertiggestellt und es können Fenster und eine Toilette gebaut werden.

Kathrin Lungelhofer
Katrin Egger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen