Oktoberfest
"Grünes Gold" in Bürmoos wieder entdeckt

Museumsleiterin Jutta Ramböck mit Bürgermeister Fritz Kralik.
14Bilder

Eine Sonderausstellung über Hopfenanbau begeistert derzeit im Torf-Glas-Ziegel-Museum von Bürmoos.

BÜRMOOS (schw). Vor über 100 Jahren wurde in Bürmoos und Ibm Hopfen angebaut. Anfang des 20. Jahrhunderts machte Fabrikant Ignaz Glaser neben seinem Torfabbau, der Ziegelei und der Erzeugung von Tafelglas Schlagzeilen mit einem landwirtschaftlichen Betrieb und dem Anbau von Hopfen. "Der Hopfenanbau auf 60 Hektar Moorboden wurde damals vom Ackerbauministerium wissenschaftlich begleitet", so Museumsleiterin Jutta Ramböck, die für die Ausstellung interessante Aufzeichnungen über das "Grüne Gold" gesammelt hat und Einblick über den Anbau, die Gewinnung und Verwendung des Hopfens gibt. Unterstützt wird die Sonderausstellung im Torf-Glas-Ziegel-Museum in Bürmoos mit Leihgaben des Deutschen Hopfenmuseums Wolnzach und von der Brauerei Schnaitl. “Wir lassen derzeit unser eigenes Museums-Bier brauen, das in ein paar Wochen zur



Wochenmarkt Bürmoos

Verkostung bereit steht”, so Ramböck. Im Rahmen des Oktoberfests fand auch der Wochenmarkt mit Metzgermeister Walter Merzinger und Gemüsehändlerin Daniela Meixner sowie weiteren Anbietern regionaler Produkte statt. Zum Bieranstich im Museum erschienen kürzlich Bürgermeister Fritz Kralik, dessen Amtskollege Franz Gangl aus St. Georgen, Braumeister Alexander Pöllner und Autor Kurt Leininger. Die Hopfen-Ausstellung ist noch bis 30. November zu sehen.

Autor:

Wolfgang Schweighofer aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.