Pumptrack in Wals eröffnet

Gesegnet: Pfarrer Virgil Zach mit Robert Reiter vom Radclub.
48Bilder

Akrobatische Einlagen und Saltos wurden auf der neuen Pumptrack-Anlage in Wals gezeigt.
WALS (schw). "Als erstes hat er sich ein Fahrrad angeschafft, als er seinen Dienst bei uns angetreten hat", freute sich Bürgermeister Joachim Maislinger bei der Eröffnung der Pumptrack-Anlage über Pfarrer Virgil Zach. Nach Henndorf übernahm der Priester erst kürzlich die Pfarre Wals und segnete am Samstag vor begeisterten Rad-Fans und Besuchern die Pumptrack, die bereits vorher viele Neugierige anlockte. "Trotz Absperrung wurde bereits vor der Fertigstellung eifrig trainiert. Besonders beeindruckt hat mich, wie die Anlage entstanden ist", lachte Maislinger, der sich zur Eröffnungsrunde auf die Strecke begab. Im Anschluss zeigten Kinder und Jugendliche ihr akrobatisches Können auf der Pumptrack. "Die Pumptrack ist vor allem für die Jugend ideal", so Obmann Norbert Lurger vom Radclub. "Die Anlage hat voll eingeschlagen. Die Resonanz ist sehr groß", freute sich auch sein Stellvertreter und Moderator Robert Reiter, der unter den Gästen auch Landtagsabgeordnete Angela Lindner, die Vizebürgermeister Romana Liedl und Andreas Hasenöhrl sowie Wirtschaftsbund-Obfrau Gertraud Hasenöhrl und Ex-Slalom-Star Reinfried Herbst. Der Bau der Anlage erfolgte auf einstimmigen Beschluss der Gemeindevertretung. Die Kosten dafür beliefen sich auf 180.000 Euro. Ein Zweieinhalb-Minuten-Video gibt es auf der Homepage der Gemeinde zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen