Romantisch gestaltet war der Adventsmarkt in Arnsdorf bei Lamprechtshausen

11Bilder

LAMPRECHTSHAUSEN. „Zum ersten Mal haben wir den Romantikmarkt im Arnsdorfer Stille-Nacht-Hof zwei Tage abgehalten“, erzählte Tourismusverbands-Geschäftsführerin Patricia Outland. Eröffnet wurde der Adventmarkt von den „Stille-Nacht-Prangerschützen“. Besonders begehrt waren die „Adventfahrten“ mit dem Dampfzug der Lokalbahn und mit Pferdekutschen. Höhepunkt waren Sonderführungen durch das Museum mit dem „Hausherrn“ Franz Xaver Gruber alias Heimo Thiel, der die Geschichte des Komponisten erzählte. Kulinarisch verwöhnt wurden die Besucher im dörflichen Gasthof sowie mit Imbissen von Sonja Widmann und Brigitte Kreiseder. Das neu kreierte „Glühbier Pileo“ schenkte Josef Hoffmann aus. Für Adventstimmung sorgten der Männergesangsverein Lamprechtshausen, der Landjugendchor, das Bläserensemble der Trachtenmusikkapelle und ein Klarinettentrio des Musikums.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen