Stille-Nacht-Kooperation unterzeichnet

M. Neureiter, P. Schröder, S. Vötter-Dankl, C. Konrad.

OBERNDORF (schw). Seit Kurzem gibt es eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Leopold-Kohr-Akademie, dem Tourismusverband und der Stadtgemeinde Oberndorf sowie der Stille-Nacht-Gesellschaft, die kürzlich ihren neuen Standort im Wasserturm des Stille-Nacht-Bezirks bezogen hat. "Durch die Sanierung des alten Pfarrhofs ist es gelungen, eine würdige Stätte für das Gedächtnis an das Lied ‚Stille-Nacht‘ zu schaffen. Das Dachgeschoß wurde im Gedenken an den großen Philosophen Leopold Kohr benannt. Ziel der Kooperation ist, die permanente Auseinandersetzung und Erforschung aller mit der Entstehung des Weihnachtsliedes zusammenhängenden Umstände und die Verbreitung der authentischen Fakten. "Das Stille-Nacht-Museum dient dabei als Zentrum der Forschungstätigkeiten“, so Bürgermeister Peter Schröder. Mit der Kooperation wurde für Oberndorf ein Alleinstellungsmerkmal als erster Ort von „Stille Nacht! Heilige Nacht!" und Geburtsort von Kohr geschaffen. Schröder unterzeichnete die Vereinbarung mit Präsident Michael Neureiter (Stille-Nacht-Gesellschaft), Vizepräsident Andreas Kinzl, Christian und Susanne Vötter-Dankl (Leopold-Kohr-Akademie) und Tourismusverband-Geschäftsführer Clemens Konrad im Leopold-Kohr-Saal des Museums. „Wir möchten den Leopold-Kohr-Saal im Museum auch zur Multiplikatoren-Bildung und für grenzüberschreitende Begegnungen, etwa im Zug der Bemühungen um das Immaterielle UNESCO-Kulturerbe, nützen“, so Neureiter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen