Wals in Feierlaune

Alexandra, Marlene und Emma hatten jede Menge Spaß. Schließlich gab es ein tolles Rahmenprogramm für Kinder.
30Bilder
  • Alexandra, Marlene und Emma hatten jede Menge Spaß. Schließlich gab es ein tolles Rahmenprogramm für Kinder.
  • hochgeladen von Christian Granbacher

WALS-SIEZENHEIM. Das Walser Dorffest findet bereits seit 1991 im Zweijahres-Rhythmus statt und ging vergangenen Samstag zum zwölften Mal über die Bühne. Insgesamt wirkten 15 Vereine am Fest mit und gestalteten für die tausenden Besucher ein attraktives Rahmenprogramm. Nicht mehr wegzudenken sind die vielen lustigen Spiele, welche sich die Vereine immer wieder einfallen lassen. Der Bieranstich erfolgte erstmals durch den neuen Bürgermeister Joachim Maislinger. „Es freut mich ganz Wals auf den Beinen zu sehen. Vielleicht knacken wir in diesem Jahr sogar den Besucherrekord“, zeigte sich Maislinger optimistisch. Verwöhnt wurden die Besucher sowohl kulinarisch als auch musikalisch. Bei vielen Ständen und Tischen waren Musiker anzutreffen, die für ausgelassene Stimmung sorgten. „Das Dorffest ist immer eine Riesengaudi. Es freut uns vor allem auch Bekannte zu treffen, die man schon lange nicht mehr gesehen hat“, sagten Alexandra Kugler und Barbara Tandaric. Die Gäste kommen mittlerweile neben dem Land Salzburg auch aus dem restlichen Österreich sowie dem angrenzenden Bayern. Inzwischen zählt das traditionelle Fest zu einer der größten Open-Air Veranstaltungen, die das Bundesland Salzburg zu bieten hat.

Nachgeschenkt

Im Sinne der Jugend
Neben knapp 10.000 zahlenden Gästen finden sich am Walser Dorffest auch regelmäßig jede Menge Jugendliche. Mädchen und Burschen, die nicht älter als 14 Jahre alt sind genießen dabei freien Eintritt. Die jungen Besucher können auch die bunte Welt an Spielen genießen, die das Walser Dorffest zu bieten hat. So nutzten sie in Scharen die Möglichkeiten zu Kutschenfahrten, besuchten den Streichelzoo, die Hüpfburg oder ritten auf einem Pony. Zudem gab es an den Ständen diverse Köstlichkeiten und jede Menge Angebote an nichtalkoholischen Getränken. Nicht verzichten durfte man natürlich auf einen süßen Krapfen, den es bei Eva Brötzner und Marianne Karl-Huber zu erwerben gab.

Autor:

Christian Granbacher aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.