„Z’saumgsunga“ 160 Stimmen für den guten Zweck

SEEKIRCHEN (fer). Das Chorkonzert „Z’saumgsunga“, erdacht und ins Leben gerufen von der Seekirchner Musiklehrerin Christine Riedl, füllte die Mehrzweckhalle in Seekirchen bis auf den letzten Platz. Sogar die Tribüne beherbergte noch vokalbegeisterte Besucher, die den Abend mit Spannung erwarteten.
Riedl und alle aktiv Beteiligten hatten also, bereits bevor der erste Ton gesungen war, jeden Grund zur Freude, denn der Reinerlös des Konzerts in der beachtlichen Höhe von knapp 3.000 Euro geht zur Gänze an den Sozialen Hilfsdienst Seekirchen, dessen Obmann Leonhard Laimböck sich sichtlich gerührt beim Publikum und den mitwirkenden Chören bedankte.
Auch Verena Fellinger, die sich als Geschäftsführerin des Kulturvereins Kunstbox um die Organisation des Großevents kümmerte, war die Freude über die äußerst gelungene Premiere ins Gesicht geschrieben. Seekirchens Ex-Bürgermeister Hans Haberl, selbst begeisterter Sänger, moderierte den bunten Abend charmant und souverän, keine einfache Aufgabe bei so vielen Vokalaktivisten und unterschiedlichen Stücken.

Das Publikum erwartete mit „z’saumgsunga“ ein Chorkonzert der ganz besonderen Art. Neun Seekirchner Chöre und Vokalformationen, begleitet vom Blechbläser-Ensemble „Blech mal 4“ gestalteten einen Abend, wie er vielfältiger nicht sein hätte können. Eingeleitet von einer feierlichen Fanfare klangen traditionelle Volksweisen und klassische Chorliteratur durch die Halle, gefolgt von oftmals witzig interpretierten modernen Stücken. Abschluss und Höhepunkt des sehr kurzweiligen Abends bildete der gemeinsame Auftritt aller Chöre mit nicht weniger als 160 Sängern. Musikalisch verabschiedet wurden die begeisterten Zuhörer mit Beethovens „Freude schöner Götterfunken“.

Doch nicht nur für das Publikum, auch für die Chöre selbst war „z’saumgsunga“ ein einmaliges Erlebnis. Zum ersten Mal in der Seekirchner Chorgeschichte gestalteten alle aktiven Chöre und Chorleiter einen gemeinsamen Abend und erhielten so Gelegenheit, sich gegenseitig auf die akustischen Finger zu sehen – eine spannende Erfahrung unter Gleichgesinnten. Ob es im kommenden Jahr aufgrund des großen sozialen und musikalischen Erfolgs eine Fortsetzung von „z’saumgsunga“ geben wird, ist noch nicht bekannt. Es spricht alles dafür.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Michaela Ferschmann aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.