Wintersport
Abwechslungsreicher Winterspaß auf der Postalm

Eine weite, schneebedeckte Winterlandschaft, die man zum Beispiel mit den Schneeschuhen hervorragend erkunden kann findet man auf der Postalm.
3Bilder
  • Eine weite, schneebedeckte Winterlandschaft, die man zum Beispiel mit den Schneeschuhen hervorragend erkunden kann findet man auf der Postalm.
  • Foto: Bettina Buchbauer
  • hochgeladen von Bettina Buchbauer

Auf der Postalm findet man ein fröhliches Miteinander von verschiedenen Wintersportarten.

STROBL/ABTENAU. Vielen ist die Postalm ein Begriff und sie erinnern sich: "Hier habe ich als Kind das Skifahren gelernt." So auch einer der beiden neuen Besitzer, Linus Pilar. Der Oberösterreicher und sein Geschäftspartner Michael Proksch aus Wien haben 2017 die Postalm übernommen. Den beiden ausgebildeten Skilehrern war es eine Herzensangelegenheit, sie zu sanieren und weiterzuentwickeln. Dabei stehen die Themen Authentizität, sanfter Tourismus und Integration von verschiedenen Möglichkeiten und Zielgruppen im Mittelpunkt.

Ein integratives Vergnügen

Auf den ersten Blick ist man leicht verwundert: Hier begegnen sich Schneeschuhwanderer, Skitourengeher, Langläufer und Skifahrer. Das spannende Konzept der verschiedenen vermischten Wintersportarten funktioniert jedoch tadellos. "Man kann sich das Ganze wie ein Wimmelbuch des Wintersports vorstellen", erklärt Linus Pilar. Auf diese Weise findet man für jeden eine interessante Aktivität. Das Gebiet ist zusätzlich so weitläufig, dass man meist vollkommene Ruhe genießen kann.

Die große Vielfalt

So gibt es zum Beispiel spezielle Wanderwege für Menschen mit und ohne Schneeschuhe. Am Start auf der Piste grüßen einen die Skifahrer und dann geht es querfeldein in die schöne Winterlandschaft. Als "Heidiland" bezeichnet Linus Pilars Tochter Emilia die Gegend. Und beim Anblick der schneebedeckten Bäume und alten Hütten inmitten der verschneiten Landschaft versteht man diesen Vergleich sofort. Für die Kinder und Junggebliebenen gibt es eine Tubing- (Reifen-)Rutschbahn und auch eine Rodelbahn. Zusätzlich wird seit dieser Saison auch Biathlon für Einzelpersonen und Gruppen mit einem Lasergewehr angeboten.

Atmosphäre zum Wohlfühlen

Neben den erhaltenen Hütten und alten Tankstellen mit Schillingpreisen für die neuen Pistengeräte kann man es sich in einigen Sonnenliegen gemütlich machen. Dort werden die Gäste von Babös Eventmobil, einem Mondseeer Café, mit kleinen Köstlichkeiten, Musik und entspannter Atmosphäre versorgt. Die Besitzer Anna und Christian Bauböck waren selbst Gäste auf der Postalm. Da ihnen das Gebiet sehr sympathisch war, boten sie ihre Dienste an. Neben ihnen sind auch die Gäste darüber erfreut.

Zukünftige Entwicklung

Verschiedene Vergünstigungen und Veranstaltungen – wie etwa für Biergenießer am Freitag – und Übernachtungsmöglichkeiten locken neue Gäste an. Trotz des Vorhabens, das Angebot weiter auszubauen, ist es den beiden Geschäftsführern wichtig, im Einklang mit der Umwelt und den verschiedenen Gästen einen sanften Tourismus zu fördern. Dies bedeutet, neben der Optimierung die Atmosphäre und Authentizität zu erhalten. In der nächsten Saison sind auch für Salzburger Familien Angebote geplant. Schon in diesem Jänner war das Skifahren für Kinder gratis.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen