Prämierung
Berndorf mit viertem „e" und als ölfreie Gemeinde ausgezeichnet

Im Bild (v.l.n.r.):  Manfred Koblmüller, Monika Grundtner 
(Gemeinde Berndorf)
, Florian Mackinger (E5 Teamleiter) und Bürgermeister Johann Stemeseder.
  • Im Bild (v.l.n.r.): Manfred Koblmüller, Monika Grundtner
    (Gemeinde Berndorf)
, Florian Mackinger (E5 Teamleiter) und Bürgermeister Johann Stemeseder.
  • Foto: Gemeinde Berndorf
  • hochgeladen von Emanuel Hasenauer

Berndorf wurde kürzlich beim Salzburger Energie-Gemeindetag in Anif
mit dem vierten „e“ und als „ölfreie-Gemeinde“ (Gemeinde-Gebäude ohne Ölheizung) ausgezeichnet.

BERNDORF, ANIF. Mit der Installation einer Photovoltaikanlage am Feuerwehrhaus und Kindergartengebäude, einer thermischen Solaranlage auf dem Sportheim sowie nachhaltigen Umweltmaßnahmen, einer „autochthonen Bepflanzung“ des Rückhaltebeckens im Hochwasserschutz sowie durch den Tausch des alten Ölkessels im Gemeindezentrum und der Gastherme in der Volksschule und im Kindergarten, welche durch Pelletsheizungen ersetzt wurden, erreichte die Gemeinde Berndorf auf Anhieb das vierte „e“ und wurde auch als „ölfreie Gemeinde“ ausgezeichnet.

2011 als energieeffiziente Gemeinde gestartet

Im Jahr 2011 startete die Gemeinde Berndorf als „energieeffiziente Gemeinde“ und im Februar des Jahres 2012 wurde Berndorf in das e5-Landesförderprogramm vom Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen (SIR) aufgenommen. Mit weiteren Maßnahmen, wie der Photovoltaik-Anlage auf der Volksschule, Umstellung der Ortsbeleuchtung auf LED, Wärmedämmung des Feuerwehrhauses, Bauherrenabende, Thermographieaktionen, Beratung und Förderung bei der Wohnhaussanierung, Heizkesseltausch, Photovoltaik- und Solaranlagen sowie Erstellung eines Energieleitbildes und Informationen zu sachbezogenen Themen, wurde Berndorf bereits im Jahr 2018 das dritte „e“ und der European Energy-Award in Silber verliehen.

Das könnte dich auch interessieren:

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen