Nachbarschaftshilfe
Bürgermeister erntete eine Welle der Solidarität

Bürgermeister Adi Rieger erntete mit seinem Aufruf nach Hilfe in den sozialen Medien eine Welle der Solidarität in Neumarkt.
  • Bürgermeister Adi Rieger erntete mit seinem Aufruf nach Hilfe in den sozialen Medien eine Welle der Solidarität in Neumarkt.
  • Foto: Stadtgemeinde Neumarkt
  • hochgeladen von Gertraud Kleemayr

Der Neumarkter Bürgermeister Adi Rieger rief über soziale Medien zu Nachbarschaftshilfe auf. Innerhalb kürzester Zeit meldeten sich mehr als 30 hilfsbereite Bürger.

- In kürzester Zeit meldeten sich mehr als 30 hilfsbereite Bürger, die etwas Sinnvolles leisten wollen
- Koordination: Freiwillige Helfer und Hilfesuchende werden über das Stadtamt zusammengeführt

NEUMARKT.  Auch in Neumarkt am Wallersee zeigt sich in der aktuellen Krise große Solidarität unter der Bevölkerung. Bürgermeister Adi Rieger rief über soziale Medien zu vermehrter “Nachbarschaftshilfe” auf und erntete umgehend zahlreiche Rückmeldungen. Deshalb bietet die Flachgauer Stadtgemeinde an, die Koordination zwischen hilfsbedürftigen Menschen und Personen, die etwas Sinnvolles tun möchten, zu übernehmen. Sowohl Helfer als auch Hilfesuchende können sich beim Stadtamt Neumarkt telefonisch (06216/5212) oder per E-Mail (stadt@neumarkt.at) melden und werden dann möglichst effektiv zusammengeführt.


WhatsApp und Facebook

“Ich bin wirklich überwältigt, wie schnell sich viele, vorwiegend jüngere Menschen auf meinen ersten Aufruf per Facebook und WhatsApp gemeldet haben”, freut sich Bürgermeister Rieger. “Nach nur wenigen Stunden standen bereits mehr als 30 Freiwillige auf unserer Liste, auch die Landjugend ist mit an Bord. Wir werden diese Helfer in den nächsten Wochen auch sicher brauchen, denn um sich nicht mit dem Virus anzustecken, sollten ja vor allem Senioren und kranke Personen momentan ihr Haus nicht verlassen. Die Nachbarschaftshelfer übernehmen zum Beispiel den Einkauf oder besorgen benötigte Medikamente.”


Infos teilen

So appelliert Rieger an alle Bewohner der Stadt, Nachbarschaftshilfe überall zu leisten, wo es aufgrund der rechtlichen und hygienischen Rahmenbedingungen auch möglich ist. Darüber hinaus soll das Angebot der Koordination über das Stadtamt möglichst von allen Bürgern weiterverbreitet werden, sodass es auch bei denjenigen ankommt, die Hilfe benötigen. 
Lesen Sie mehr zur Hilfsbereitschaft.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Gertraud Kleemayr aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen