Mit Umfrage
Der Flachgau wird der erste "Supergau"

LH-Stv. Heinrich Schellhorn mit den beiden künstlerischen Leitern des Festivals, Tina Heine und Theo Deutinger im Strandbad Mattsee.
5Bilder
  • LH-Stv. Heinrich Schellhorn mit den beiden künstlerischen Leitern des Festivals, Tina Heine und Theo Deutinger im Strandbad Mattsee.
  • Foto: Land Salzburg/Leopold
  • hochgeladen von Gertraud Kleemayr

Vom 14. bis 23. Mai wird der Flachgau zum "Supergau" der Kultur. Und das Festival, das sehr viel Landschaft bespielt, ist sogar lockdowntauglich.

FLACHGAU. "Mit dem Festival ‚Supergau’ soll zeitgenössische Kunst aufs Land gebracht werden. Alle zwei Jahre soll ein anderer Gau bespielt werden. Den Anfang macht der Flachgau. Dafür stellt das Land Salzburg jeweils 480.000 Euro zur Verfügung,“ erklärt Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Zehn Tage, 19 Projekte

"Das Wort ‚Gau’ ist mittelhochdeutsch und bedeutet Landschaft", erklärt die künstlerische Leiterin Tina Heine den Zugang zum Thema. Daher wird das Festival in den zehn Tagen die Hügel und Seenlandschaft im ganzen Bezirk zur Bühne machen. Auf 1.000 Quadratkilometern sorgen über 30 Künstler in 19 Projekten für Kulturgenuss der etwas anderen Art. Denn gemeinsam mit Tina Heine legt auch der zweite künstlerische Leiter von "Supergau", Theo Deutinger, Wert darauf, dass die Projekte den Menschen vor Ort nicht einfach auf's Auge gedrückt, sondern in der Umsetzung gemeinsam verwirklicht werden.

Tina Heine und Theo Deutinger bei der Präsentation des Konzeptes.
  • Tina Heine und Theo Deutinger bei der Präsentation des Konzeptes.
  • Foto: Kleemayr
  • hochgeladen von Gertraud Kleemayr

Kein Dach über dem Kopf

"Alles findet draußen statt, es gibt keinen Innenraum, außer man baut sich welchen", so Heine, die damit auf das Projekt "Das Gelbe vom Gau" von Moritz Matschke und Anna Pech anspielt, die mit ihrer Heißluftballon-Skulptur in Elixhausen die Sonne nach Belieben aufgehen lassen können. Und auch in Hof, das durch die Arbeiten von Clemens Bauder und Constructlab (Alexander Römer) zum "Superort" wird, wird durch eine temporäre begehbare Strohbauhütte Innenraum geschaffen.

Glockengeläut

Georg Nussbaumer holte für sein Projekt "Gaugeläut" drei riesige Glocken aus Passau, die er jeweils zwei Kilometer entfernt so in der Landschaft platziert, dass die Glockenschläge der drei Spielerinnen ein Stück ergeben, das sich durch die Position der Zuhörer verändert. „Ich finde, die Kunst soll mit allen ihren Instrumenten läuten – mit den ganz leisen und mit den ganz lauten", so der Künstler, der sich begeistert zeigt von der Zusammenarbeit mit dem Maschinenring.

Landkarte zur Orientierung

Und es gibt noch viel mehr zu sehen, es heißt einfach hingehen, -fahren oder -wandern. Damit die zahlreichen Orte des Kunstgeschehens auch von allen erreicht werden können, wurden die Installationen entlang zweier Buslinien positioniert: zum einen der 120er in Richtung Mattsee und zum anderen der 150er Richtung Strobl. Und sogar die Haltestellen werden zu Austragungsstätten. Die Busfahrten selber werden mit Wolfgang Obermair und Peter Fritzenwallner und ihrem Projekt „Bustopia“ zum Erlebnis, wenn man zur rechten Zeit am rechten Ort ist. Das Festival ist gratis und es wird ein günstiges Busticket geben.

Wirst du das neuartige Kulturfestival "Supergau" besuchen?

Das könnte dich auch interessieren....
Hier findest du andere aktuelle Berichte auch dem Flachgau...

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen