Ein Jahr im Zeichen der Umwelt

Bürgermeister Josef Guggenberger und eine Gemeinde werden alles daran setzen, die gestecktehn Ziele auch zu erreichen.
  • Bürgermeister Josef Guggenberger und eine Gemeinde werden alles daran setzen, die gestecktehn Ziele auch zu erreichen.
  • Foto: Gemeinde Berndorf
  • hochgeladen von Melanie Kogler

BERNDORF (mek). Den Energiebedarf will die "e5-Gemeinde" Berndorf – sie zählt zum Kreis der energieeffizienten Gemeinden in Österreich – durch den gezielten und sparsamen Umgang mit Energie senken. Dabei soll die Lebensqualität jedoch nicht verringert werden. Deshalb hat eine Arbeitsgruppe des "e5-Teams", unter der Leitung von Vizebürgermeister Hans Stemeseder vergangenes Jahr ein Energieleitbild für die Gemeinde erarbeitet.

Viel vor 2016

Als kurz- und mittelfristige Ziele strebt die Gemeinde an, die Umwelt durch die Förderung des verstärkten Einsatzes erneuerbarer Energie zu schonen und die Abhängigkeit von Energiezufuhren zu verringern. Berndorf macht sich dadurch von fossiler Energie unabhängig. Auch die öffentlichen Gebäude sollen mit erneuerbaren Energieträgern beheizt werden. Ein weiterer Aspekt ist die thermischen Gebäudesanierung. Auch dadurch soll Heizenergie eingespart werden. Hauseigentümern erhalten 300 Euro Unterstützung bei der Erstellung eines Energieausweises. Zudem möchte die Gemeinde die Straßenbeleuchtung auf effiziente Leuchtmittel umstellen. Der erste Schritt dazu wird bereits heuer erfolgen, indem rund die Hälfte der Straßenlaternen auf LED-Leuchtmittel umgerüstet wird. Zudem soll die Produktion von Ökostrom aus Photovoltaik im Gemeindegebiet weiter ausgebaut werden.

Förderungen auch im Bereich Verkehr

Der öffentliche Nahverkehr wird heuer durch die Förderung von Jahreskarten unterstütz und für die elektrische Mobilität sollen einige öffentliche Lademöglichkeiten geschaffen und ein Car-Sharing-Angebot entwickelt werden. „Die Gemeindevertretung hat das vorgeschlagene Energieleitbild einstimmig beschlossen. Aber auch die neugestalteten Förderungsrichtlinien für Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz fanden die einhellige Zustimmung der Gemeindevertretung. Sowohl Energieleitbild als auch die neu beschlossenen Förderungsrichtlinien sind starke Impulse auf dem Weg in die Unabhängigkeit von der fossilen Energie“, ist Bürgermeister Josef Guggenberger überzeugt.

Damit noch nicht genug

Weitere Schwerpunkte für das heurige Jahr sind bereits in der Planungsphase. "Ein wichtiges Projekt 2016 ist zweifelsohne der Hochwasserschutz. Auch die Möglichkeit für betreutes Wohnen und die Erweiterung des Baulandsicherungsmodells werden bereits bearbeitet", so Guggenberger.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Melanie Kogler aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.