Eugendorf: Mädchen mit zu schnellem Moped angehalten

Bei Verkehrskontrollen in Eugendorf im Flachgau wurden zwei Personen an der Weiterfahrt gehindert.
  • Bei Verkehrskontrollen in Eugendorf im Flachgau wurden zwei Personen an der Weiterfahrt gehindert.
  • Foto: Symbolfoto BBL
  • hochgeladen von Johanna Grießer

EUGENDORF. Bei Verkehrskontrollen am 10. Juli im Bereich von Eugendorf wurde eine 16-jährige Flachgauerin mit ihrem Moped angehalten. Mit einem Rollenprüfstand wurde die Maximalgeschwindigkeit ihres Mopeds gemessen. Das Ergebnis: 100 Stundenkilometer. Das Moped soll zudem mehrere schwere Mängel aufgewiesen haben.

Dem Mädchen wurden die Kennzeichentafel und der Zulassungsschein abgenommen, sie durfte nicht mehr weiterfahren. Sie und ihre Schwester - die Zulassungsbesitzerin - wurden angezeigt. Das Moped muss der Behörde vorgeführt werden. 

Überladenes Schwerfahrzeug

Im Zuge der Kontrollen wurde auch ein Schwerfahrzeug aufgehalten. Dieses soll sichtlich überladen gewesen sein. Kontrollen zeigten, dass das höchstzulässige Gesamtgewicht um 35  Prozent und die hintere Achslast um 39 Prozent überladen war. Der Lenker, ein 32-jähriger Arbeiter aus dem Flachgau, durfte nicht mehr weiterfahren. Er wurde angezeigt. 

Quelle: Landespolizeidirektion Salzburg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen