Die 12 Mysterien des Wunderberges
Mythos Untersberg, ein neues Buch des Alpenschamanen Rainer Limpöck

Titelbild des Buches von Rainer Limpöck "Mythos Untersberg"
2Bilder
  • Titelbild des Buches von Rainer Limpöck "Mythos Untersberg"
  • Foto: Quelle Verlag Plenk Berchtesgaden, Urheber dürfte Rainer Limpöck sein
  • hochgeladen von Peter Krackowizer

Wer Limpöck mit seiner weißen Haarpracht sieht, versteht, weshalb er mit dem Namen "Weißer Adler" als Alpenschamane auftritt. Als schamanisch Tätiger, Geomant, integrativer Heimatforscher und Mythologe ist er Begründer des alpenschamanischen Netzwerkes und organisiert die jährlichen Alpenschamanentreffen. Darüber hinaus schreibt er Bücher. Sein neuestes Buch ist eine Neufassung des "Mythos Untersbergs".

Ein Buch für fortgeschrittene Kenner des Alpenschamanismus und des Autors

Um den Inhalt und Limpöck richtig zu verstehen sollte man ein „Fortgeschrittener“ in Sachen Schamanismus und Limpöck sein. Dieses Buch stellt keine Neuauflage seines ersten „Mythos Untersberg“-Buches aus dem Jahr 2011 dar, sondern eine Interpretierung als „12 Mysterien“. Wie Limpöck in seiner Einleitung schreibt, ist es „ein umfangreiches Gesamtwerk, das Neues und bisher Bekanntes integriert, ergänzt und in einer neuen Sichtweise beschreibt. In einer Mischung aus Roman mit autobiografischen Zügen und Sachbuch ergibt sich ein zusammengesetztes Mosaik seiner Mysterien“.

Untersbergmandl, Untersbergpfarrer und anderes

Damit beschreibt Limpöck sehr gut den Inhalt. Mit der Bezeichnung „Roman“ darf er auch seine eigenen Interpretationen der Mysterien beschreiben und lässt manches als Frage offenstehen. Oft nimmt er erhaltene Schreiben als Beschreibung oder Deutung eines der Mysterien zur Hand. So im Kapitel der Untersbergmandl. Darin schreibt Limpöck über die barocken Steinfiguren im Salzburger Zwergelgarten im Mirabellgarten. Ein zitiertes Schreiben eines Bekannten nennt diese Figuren „Untersbergmandln“, was aber nicht mit der tatsächlichen Geschichte dieser Zwerge übereinstimmt. Andere Beispiele sind die Kapitel über den Untersbergpfarrer Herbert Schmatzberger, in dem er den Pfarrer sich selbst beschreiben lässt, sowie das Kapitel „Resonanzen. Der Berg ruft“. Darin kommen gleich mehrere Personen mit ihren Erfahrungen in Bezug auf Resonanzen mit dem Untersberg zu Wort. Überhaupt finden sich in diesem Buch viele Erlebnisberichte von ihm persönlich oder ihm zugetragene Geschichten.

Limpöck erscheint in diesem Buch geläuterter gegenüber seinem ersten Untersberg-Mythos-Buch. Er schreibt sachlicher, nicht mehr so aggressiv und belehrend, wie ich sein erstes Buch empfunden hatte. Nach dem ersten Kapitel hatte ich das Gefühl, dass Limpöck wieder ein wirres Buch schrieb, was sich aber mit zunehmendem Weiterlesen als unrichtige Annahme herausstellte. Ich finde sogar, dass er in diesem Buch einen weiteren Blickwinkel hat als er im ersten Buch hatte. Limpöck schreibt so wie er ist und redet, bedient sich keiner gekünstelten Sprache, verwendet aktuelle Bilder, die aussagekräftig sind.

Ein - fast - spannendes Buch

Da sich Limpöck immer wieder auf seine früheren Bücher bezieht, ist es empfehlenswert, auch diese zu kennen. Denn sonst fehlt dem Leser doch manchmal der Zusammenhang oder die Erklärung zu jenen Dingen, die er in dieser Ausgabe oft nur kurz anreißt. Aber grundsätzlich finde ich das Buch interessant, mit einigen neuen Ansätzen, und ich fand es beim Lesen – fast – spannend.

Daten zum Buch

Mythos Untersberg
Die 12 Mysterien des Wunderberges
Rainer Limpöck
2019 erschienen imVerlag Plenk Berchtesgaden
210 Seiten, Farbdruck
ISBN 978-3-944501-70-3

Titelbild des Buches von Rainer Limpöck "Mythos Untersberg"
Eine Porträtaufnahme des Autors bei einer seiner Exkursionen zu sogenannten Kraftorten bei den Krimmler Wasserfällen (Pinzgau/Salzburger Land)
Autor:

Peter Krackowizer aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.