Polizisten fanden 335 Gramm Speed in Seekirchner Wohnung

DORFBEUERN/SEEKIRCHEN (buk). Mit der Vermutung, vergiftet worden zu sein, wendete sich ein 21-Jähriger aus Dorfbeuern an die Polizei. Die Beamten riefen die Rettung und kontrollierten danach eine 20-jährige Salzburgerin und einen 32-jährigen Seekirchner, bei denen der 21-Jährige übernachtet hatte. Beide sprachen davon, dass der Mann nicht vergiftet wurde, sondern mit ihnen zu viel Speed konsumiert habe.

In der Wohnung fanden die Polizisten 335 Gramm Speed, sieben Gramm Crystal Meth, geringe Mengen Cannabis und Ecstasy sowie 250 Gramm Streckmittel. Woher sie die Drogen haben, verschwiegen sie. Beide wurden bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen