Bezahlte Anzeige

Prüfungen erfolgreich bestehen

Mit Prüfungen kann man in jedem Alter konfrontiert werden.

Der letzte Versuch.

Er hatte noch eine Chance, eine. Wenn er es wieder nicht schaffen würde, wäre es aus. Aus und vorbei der Traum von der eigenen Kanzlei. Dabei hatte der mehrfache Familienvater schon alles versucht: Lernen daheim, am Arbeitsplatz, auf der Almhütte. Lernen im unbezahlten Urlaub. Er stand unter enormen Druck als er in meine kostenfreie Erstberatung kam.

Mit Prüfungen kann man in jedem Alter konfrontiert werden. Es gibt viele verschiedene Arten, von einfachen Tests über Abschlussprüfungen und Diplomprüfungen bis hin zu Audits und Zertifizierungen. Viele Prüfungen kann man nicht beliebig oft wiederholen. Es gibt den ultimativ letzten Versuch. Danach ist Schluss. Entsprechend groß ist dann der Druck auf den Betroffenen. Und der wirkt sich oft auch noch auf die ganze Lebenssituation und das private Umfeld aus.

Nachdem mein Klient das erste Mal durch die Prüfung gefallen war, hatte er sich lediglich geärgert. Beim zweiten Mal stürzte er regelrecht ab. Er begann heftig an sich zu zweifeln. Er hatte doch (wieder) so viel gelernt. Er war am Boden zerstört, hatte keinen Blick mehr für das Schöne, für die Freiheit danach, für all die Türen die sich öffnen würden. Für ihn hing seine Zukunft am seidenen Faden.

Wir fingen das Coaching mit einer genauen und präzisen Analyse an. Keine Erfahrung und keine Intuition kann so eine fundierte Analyse ersetzen. Wie so oft gab es einen entscheidenden Knackpunkt, etwas das im Verborgenen lag und meinen Klienten blockierte. Nachdem wir diese Ursachen freigelegt hatten, konnten wir darauf aufbauen.

Ein Koffer voll mit Stoff.

Wir verschafften uns einen Überblick. Es wurde buchstäblich alles auf den Tisch gelegt: alte Skripten, neue Skripten, Kodex, Bücher, jede Menge Muster- und Übungsklausuren. Mein Klient kam an diesem Tag mit einem großen Reisetrolley in mein Büro.
Wir sichteten Material und legten fest, was er wirklich braucht und in welcher Reihenfolge.
Entscheidungsklarheit ist hier ein wichtiges Stichwort. Wir erarbeiteten, wo das eine das andere bedingt und wie man damit umgeht. Wir beschäftigten uns damit, wie das Gehirn funktioniert, wie das Kurz- und wie das Langzeitgedächtnis und wie man sich an Probeklausuren heran begibt. Auch das Festigen von bereits gelerntem Stoff übten wir. Ich arbeite gerne mit dem Bild des Werkzeugkoffers, den wir ganz individuell für meinen Klienten packten. Gleichzeitig bauten wir systematisch seine mentale Stärke auf, seine Zweifel nahmen ab, seine Selbstsicherheit zu.

Vier Monate dauerte das Coaching, dann stand die Prüfung an, der letzte Versuch. Mein Klient war vorbereitet, er hatte nicht nur gelernt wie man richtig lernt, er hatte sogar echte Freude daran entwickelt. Er war selbstsicherer geworden und konnte endlich positiv in die Zukunft schauen. Er spürte was für Möglichkeiten sich ihm bieten würden. Die Prüfung bestand er. Heute trägt das Schild am Kanzleieingang seinen Namen. Und wir starteten ein weiteres gemeinsames Projekt, nämlich die Organisationsentwicklung seines Unternehmens.

Kontaktdaten:
Juliane Müller
Trainings und Coachings
Krimpling 2
A-5071 Wals bei Salzburg

Telefon: +4366262583624
Mobil: +4369910112466
info@julianemueller.at

Hier klicken und Termin vereinbaren.

Lesen Sie mehr zum Thema:
"Schulerfolg von Anfang an"
"Wenn die Motivation fehlt"
"Richtig lernen lernen"
“Das wirkt gegen Prüfungsangst“
"Der selbstständige Schüler"
"Erfolg ist auch eine Frage der inneren Haltung"
"Die Macht des Trotzes"
"Wissenslücken schließen"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen