Respektiere deine Grenzen am Berg

Grundbesitzer und Landesjägermeister Max Mayr-Melnhof mit Landesrat Josef Schwaiger und Projektleiter Hubert Stock.
4Bilder
  • Grundbesitzer und Landesjägermeister Max Mayr-Melnhof mit Landesrat Josef Schwaiger und Projektleiter Hubert Stock.
  • Foto: LMZ/Neumayr/MMV
  • hochgeladen von Jorrit Rheinfrank

GRÖDIG (jrh). Große Schäden auf den Wiederaufforstungsflächen sind in den vergangenen Jahren durch Skifahrer und Skitourengeher, die von der offiziell freigegebenen Skiabfahrt vom Untersberg abgewichen sind, entstanden. Mithilfe der Initiative "Der Untersberg braucht dich" sollen Wald und Tiere auf dem Untersberg geschützt werden. Der Appell dabei: markierte Skirouten nicht verlassen!

Infokampagne gestartet

"Durch die Skikanten von Skifahrern und Skitourengehern sind in den vergangenen Jahren waldgefährdende Schäden an den Wiederaufforstungsflächen entstanden", berichtet Hubert Stock, Projektleiter der Initiative "Respektiere deine Grenzen". "Daher wurde gemeinsam mit der Gemeinde Grödig, dem Land Salzburg, der Untersbergbahn und Grundbesitzer und Landesjägermeister Max Mayr-Melnhof beschlossen, eine Informationskampagne zu starten", erklärt Stock. Damit soll ein besseres Bewusstsein für die Bedeutung des Schutzwaldes, speziell auf dem Untersberg, geschaffen werden. Immerhin ist fast der gesamte Untersberg Schutzwald.

Schutz vor Naturgefahren

"Die Schutzwälder dienen uns Menschen ja nicht nur zu Erholungszwecken, sondern schützen uns vor den unterschiedlichen Naturgefahren wie Steinschlag, Muren oder Lawinen", weiß Landesrat Josef Schwaiger und richtet seinen Appell an alle Wintersportler: "Bleiben Sie, auch zu Ihrer eigenen Sicherheit, auf den gekennzeichneten Routen."

Auch Tiere betroffen

"Wild hat im Winter seine Notzeit und Wintereinstände sind sehr begrenzt verfügbar. Daher ist es enorm wichtig, dass wir hier mit der Aktion ‚Respektiere deine Grenzen’ aufklären und informieren. Unsere Wildtiere sind scheu und gewöhnen sich nur bedingt an eine Beunruhigung im Wald. Jede überraschende Störung in ihrem Lebensraum führt zu einer Flucht, die oft qualvoll wegen Energie- und Nahrungsverlusts irgendwo außerhalb ihres Territoriums endet", warnt Max Mayr-Melnhof.

Prominente Unterstützung

Die Projektinitiative "Respektiere deine Grenzen" wird vom ehemaligen Spitzensportler Reinfried Herbst unterstützt. "Wenn ich Skifahren oder eine Skitour gehe, bleibe ich immer auf der markierten Route. Mein Vater hat mir von Kindesbeinen an viel über Wald und Wild beigebracht. Wir müssen uns bewusst sein, dass der Wald das ‚Wohnzimmer’ unserer Wildtiere ist. Die Wintermonate sind für das Wild hart und eine richtige Belastung. Vor allem wenn sie in ihren Einständen gestört werden und flüchten müssen", appelliert Herbst an die Vernunft.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen