Schüler für Berufe begeistern

Direktor Ernst Kohm mit Berufsschülern und Besuchern aus der NMS Eugendorf.
7Bilder
  • Direktor Ernst Kohm mit Berufsschülern und Besuchern aus der NMS Eugendorf.
  • hochgeladen von Kathrin Hagn

OBERTRUM (kha). Ein praxisnahes „Get-together“ initiierte die Landesberufsschule Obertrum auch heuer wieder zusammen mit Hotel- und Gastgewerbebetrieben aus dem ganzen Land Salzburg. Beteiligte Ausbildungsbetriebe waren unter anderem das Hotel Goldener Hirsch (Salzburg), das Hotel Sacher (Salzburg) und das Hotel Edelweiss (Großarl).

Praxisnahes "Schnuppern"

Die rund 170 angereisten Schüler aus allen Bezirken konnten bei diesem Event nicht nur viel über Lehre und Karriere in der Gastronomie erfahren. Erklärtes Ziel der Veranstalter war es auch, die Burschen und Mädchen aus den polytechnischen und Neuen Mittelschulen für eine Ausbildung in der Branche zu begeistern und vielleicht auch schon mit den "künftigen Arbeitgebern" zusammenzubringen.

Verschiedene Stationen

Die Schüler konnten so Ausbildungsbetriebe hautnah kennenlernen und sich davon überzeugen, wie facettenreich und interessant ein Beruf in der Tourismuswirtschaft sein kann. Bei den verschiedenen Stationen, die von den Schülergruppen alle 15 Minuten gewechselt wurden, wurde einiges ausprobiert: So wurde(n) etwa in der Barstation Cocktails gemixt, im Servicebereich Servietten gefaltet – im Küchenbereich flambiert, geschnipselt und gerührt. Das alles natürlich unter Anleitung der Berufsschüler und ihrer Lehrer – auf ganz professionellem Niveau. Gerade dem Tourismus fehle es an gut ausgebildeten Fachkräften, so der Direktor der Landesberufsschule, Ernst Kohm. Dem wolle man mit dieser jährlich stattfindenden Veranstaltung entgegenwirken. Derzeit werden in Obertrum jährlich rund 1.100 junge Menschen in sechs Lehrberufen der Tourismuswirtschaft ausgebildet.

Internationale Karriere

Dass das Hotel- und Gastgewerbe zu Unrecht ein negatives Image habe, meint auch der Lehrer für Service, Getränkekunde und Önologie, Werner Berger: „Gerade diese Branche ermöglicht es, auch eine internationale Karriere zu machen.“ Zu den prominenten Absolventen der Landesberufsschule Obertrum zählen unter anderem auch der Sohn des Haubenkochs Rudi Obauer und Michael Friesacher der Dritte aus Anif.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen