Wings for Life
Schule organisiert Lauf "App Run" am Wolfgangsee

Letztes Jahr starteten Läufer aus 42 Nationen.
2Bilder
  • Letztes Jahr starteten Läufer aus 42 Nationen.
  • Foto: St. Gilgen International School
  • hochgeladen von Gertraud Kleemayr

Die St. Gilgen International School organisiert einen virtuellen Wings for Life World Run am Wolfgangsee.

ST. GILGEN. Die Schüler und Lehrer der St. Gilgen International School veranstalten auch in diesem Jahr einen Wings for Life App Run. Gestartet wird am Sonntag, dem 5. Mai um 13 Uhr im Zentrum von St. Gilgen. Die Laufstrecke, die auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist, befindet sich direkt am Ufer des Wolfgangsees. Sie verläuft in Richtung Strobl und bietet einen herrlichen Blick auf den See sowie die umliegenden Berge. Alternativ kann auch eine kürzere Strecke über fünf Kilometer in St. Gilgen gewählt werden.


Fänger Fahrrad

Der Ablauf ist weltweit derselbe: 30 Minuten nach dem Start nimmt das Catcher Car, das beim App-Run ein virtuelles am Smartphone ist, die Verfolgung auf. Sobald ein Läufer von diesem überholt wird, endet für ihn der Lauf. Eine Besonderheit, die es nur in St. Gilgen gibt: Zusätzlich zum virtuellen Catcher Car kommt am Wolfgangsee auch ein spezielles Catcher Bike der Privatschule zum Einsatz.

Startgebühr geht an Wings for Life

Voraussetzung für die Teilnahme ist der Download der Wings for Life World Run App. Nach Auswahl der Laufstrecke und Bezahlung der Startgebühr in der Höhe von 20 Euro, die zu 100 Prozent an die Rückenmarksforschung der Wings for Life Stiftung geht, ist man offizieller Teilnehmer und scheint auch in der globalen Ergebnisliste auf. Motto der weltweiten Laufveranstaltung: 'Laufe für die, die es nicht können'.

42 Nationen mit dabei

Im letzten Jahr nahmen am Wings for Life Run in St. Gilgen 150 Starter aus 42 Nationen teil, die in Summe 1448 Kilometer zurücklegten. Unter weltweit mehr als 150 App-Läufen belegte der Benefizlauf der Schule gemessen an der Teilnehmeranzahl den 14. Rang. Startgelder und Spenden in der Höhe von insgesamt 4000 Euro gingen an die Wings for Life Stiftung.

Letztes Jahr starteten Läufer aus 42 Nationen.
Wings for Life Geschäftsführerin Anita Gerhardter freut sich über die Initiative der St. Gilgen 
International School.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen