Seekirchner setzen auf Bio-Schafmilch

Noch ist es nicht soweit: Barbara und Helmut Högler warten darauf, dass die Lämmer auf die Welt kommen.
3Bilder
  • Noch ist es nicht soweit: Barbara und Helmut Högler warten darauf, dass die Lämmer auf die Welt kommen.
  • hochgeladen von Manuel Bukovics

SEEKIRCHEN (buk). "Wir warten nur noch darauf, dass die Lämmer auf die Welt kommen", erzählt Landwirt Helmut Högler. Sein Hof ist auf Bio-Schafmilchprodukte spezialisiert, die saisonal hergestellt werden. "Wenn die Jungen von der Mutter wegkommen, können wir mit dem Melken beginnen." Im Anschluss werden die Lämmer über einen Zeitraum von acht Wochen zweimal täglich mit der Flasche gefüttert. "Da geht es im Stall dann so zu, dass man sein eigenes Wort nicht mehr hört", sagt Barbara Högler.

Erbhof seit 1609

Der Erbhof selbst besteht seit dem Jahr 1609 und wurde 1992 auf Bio umgestellt. "Mein Vater hat damit angefangen. Bio sollte man aus Überzeugung machen", sagt der Landwirt. Insgesamt leben hier 14 Milchschafe, 22 Milchkühe, Gänse, Truthähne, Wachteln, Masthennen und ein Alpaka. "Mit dem Geflügel wollte ich anfangen", schmunzelt Barbara Högler. Sie habe viel über Antibiotikum im Hühnerfleisch gehört und wollte nicht, dass ihre Kinder gefährdet werden. "Das hat sich dann herumgesprochen und die Leute haben begonnen, das Fleisch bei uns zu kaufen."

Camembert aus Schafmilch

Das Hauptaugenmerk liegt aber nach wie vor auf Schafmilch-Produkten. Hier reicht die Palette von Milch über Käse und Joghurt bis hin zu Topfen. "Auch einen Camembert haben wir schon zusammengebracht", freut sich Helmut Högler. Am besten verkaufen sich Topfenrollen, wahlweise mit Kräutern, Paprika, Kürbiskernen, Schnittlauch oder – wenn es der Garten hergibt – Bärlauch. Im Sommer gibt es Lammfleisch und wenn ein älteres Schaf geschlachtet werden muss, produziert der Thalgauer Metzger Santner Schafsbratwürste. "Das Fleisch will hier meist niemand, also machen wir Wurst-Spezialitäten", sagt Helmut Högler.

Pongauer Bauernladen als Partner

Neben dem Ab-Hof-Verkauf wird ein Großteil der Produkte über den Pongauer Bauernladen vertrieben. Ähnlich wie bei einem Greißler, bekommt man dort von Eiern bis hin zum Brot alles. Beliefert wird der Laden ausschließlich von Bauern. "Für den Flachgau wäre das auch nicht schlecht", ist der Landwirt überzeugt. Allerdings stelle sich hier die Frage, ob die Leute das auch wirklich wollen: "Viele reden immer nur, wie toll regionale Produkte sind. Im Endeffekt kaufen sie dann aber doch nichts."

Fleisch auf Bestellung

Fleisch wird nur direkt ab Hof an Privatkunden verkauft. Hier können die Kunden beinahe alles vorbestellen. "Wir packen nichts ab, sondern wiegen die Ware direkt", sagt Helmut Högler. So kann vom Schnitzel über eine Kalbshaxe bis hin zum halben Tier beinahe alles erstanden werden. "Ein Kunde hat tatsächlich einmal ein halbes Kalb abgeholt", sagt Barbara Högler. "Zusätzlich zu seiner restlichen Bestellung."

Besuche durch Schulklassen

Häufig wird der Hof auch von Schulklassen besucht. Dort können die Kinder das Melken ausprobieren und bekommen einen Einblick in die Arbeit der Landwirte. Und auch Alpaka Fernando steht zum Streicheln bereit. Seine Wolle verwendet die Familie auch für den Eigenbedarf. "Eine Alpaka-Dame wäre noch nett, aber im Moment sind diese zu teuer", sagt Helmut Högler.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Manuel Bukovics aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.