Sprachtalent aus Thalgau

Constanze Wamprechtshamer wird im Sommer am Bundesgymnasium Seekirchen am Wallersee maturieren.
5Bilder
  • Constanze Wamprechtshamer wird im Sommer am Bundesgymnasium Seekirchen am Wallersee maturieren.
  • hochgeladen von Jorrit Rheinfrank

THALGAU/SEEKIRCHEN (jrh). Sie ist 17 Jahre alt und beherrscht fünf Sprachen. Constanze Wamprechtshamer aus Thalgau hat ein echtes Talent für Sprachen. Neben ihrer Muttersprache Deutsch kann sie auch noch perfekt Englisch und Französisch sprechen. Doch damit nicht genug. Die hochbegabte Schülerin hat sich zum großen Teil selbst Russisch beigebracht und durch ihre Faszination für die japanische Kultur kam dann sogar noch Japanisch dazu. Mit ihrer Lieblingssprache Russisch hat sie vor Kurzem auch international für Aufsehen gesorgt.

Dritte bei Russisch-Olympiade

Beim größten österreichischen Fremdsprachenwettbewerb im April des vergangenen Jahres in Wien krönte sich die 17-Jährige zur Russisch-Siegerin. Im Dezember ging es dann für Constanze Wamprechtshamer zur 15. Schüler-Russisch-Olympiade nach Russland. Für diesen internationalen Bewerb kamen rund 150 Jugendliche aus 28 verschiedenen Nationen zum Puschkin-Institut nach Moskau. Dort erreichte die Flachgauer Schülerin in ihrer Kategorie den sensationellen dritten Platz. "Ich hatte mir vor dem Wettbewerb eigentlich wenig Chancen ausgerechnet, deshalb war ich von der guten Platzierung selbst völlig überrascht", gab das Thalgauer Sprachgenie zu. Von ihrem allerersten Russland-Aufenthalt kehrte sie völlig begeistert zurück: "Die Leute in Moskau sind richtig nett und hilfsbereit und die Stadt selbst ist beeindruckend schön."

Traumberuf Dolmetscherin

Constanze Wamprechtshamer befindet sich momentan in ihrem Maturajahr am Bundesgymnasium Seekirchen am Wallersee und arbeitet am Wochenende als Kellnerin in einem Thalgauer Restaurant. Seit zwei Jahren studiert sie ihr absolutes Lieblingsfach Russisch an der Universität in Salzburg. Nach ihrer Matura möchte sie dann an der staatlichen Moskauer Universität Russisch studieren. "Nach meinem Abschluss möchte ich zurück nach Österreich und dort entweder im diplomatischen oder touristischen Bereich als Dolmetscherin arbeiten."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen