Staatsmeisterschaft in Taekwondo

Vorstand Josef Niebauer, Trainer Sudhir Batra und Sportler Martin Jakob
6Bilder
  • Vorstand Josef Niebauer, Trainer Sudhir Batra und Sportler Martin Jakob
  • Foto: Gertraud Kleemayr
  • hochgeladen von Gertraud Kleemayr

OBERNDORF (kle). Der Taekwondo Verein Oberndorf feiert heuer sein 30jähriges Bestehen. Deshalb freuen sich die Mitglieder auch sehr, im Jubiläumsjahr die Staatsmeisterschaften ausrichten zu dürfen. Kommendes Wochenende, am 20. Oktober ist es so weit. Vereinsobmann Sudhir Batra ist seit seinem achten Lebensjahr ein begeisterter Fan der südkoreanischen Sportart: "Tae heißt Fuß, Won Hand und Do ist der Weg. Beweglichkeit, Konzentration und Ausdauer sind hier besonders gefragt". Dabei unterscheidet der staatlich geprüfte Trainer das olympische und das Selbstverteidigungs-Taekwondo, sowie den Formenlauf ohne Gegner.

Sportliche Kämpfe

Der Oberndorfer Verein wird bei der Staatsmeisterschaft mit fast dreißig Kämpfern antreten. Einige davon sind international erfolgreiche Kämpfer, wie beispielsweise Aleksandar Radojkovic. Er ist in der Weltrangliste unter den Top 40 und gilt als Favorit für den Staatsmeistertitel. Aber auch für Taekwondo-Kämpfer ohne sportliche Siegerambitionen bietet der Verein ein Zuhause. Ob zur Selbstverteidung oder für den Formenlauf gilt: Disziplin und Selbstbewusstsein sind gefragt. 

Respekt voreinander

"Wir haben in unserem Verein Mitglieder aus zehn Nationen, und jeder der den weißen Anzug trägt ist gleich", so der Trainer. Der Umgang miteinander ist vorurteilsfrei und diszipliniert. "Das tragen die Kinder auch nach außen", so Josef Niebauer, der im Vereinsvorstand tätig ist. Er ist es auch, der die Kämpfer medizinisch betreut und als Sportmediziner, Internist  und Kardiologe weiß, wie wichtig regelmäßige Bewegung ist: "Die motorischen Fähigkeiten werden durch das Training gefördert.  Balance, Koordination und das Herz-Kreislaufsystem werden gestärkt."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen