Sturmtief Fabienne: Feuerwehreinsätze in zwölf Flachgauer Gemeinden

Die Feuerwehr musste die Verkehrswege sichern.
  • Die Feuerwehr musste die Verkehrswege sichern.
  • Foto: Neumayr
  • hochgeladen von Kathrin Hagn

FLACHGAU (red). Das Sturmtief Fabienne führte in der Nacht auf Montag im Flachgau zu 17 Feuerwehreinsätzen mit insgesamt 262 freiwilligen Einsatzkräften. Die Tätigkeiten beschränkten sich hauptsächlich auf das Freimachen und Sichern von Verkehrswegen und das Beseitigen von losen Ästen, Baustellenabsicherungen und umgestürzten Bäumen.
In Nußdorf kam es zu einem Brand eines Stromastens.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen