Wie Suppe Sinn spendet

Thomas Gschwandtner hat bereits zum Auftakt 700 Euro an Sandra Wendlinger von der Flachgauer Tafel überreicht.
  • Thomas Gschwandtner hat bereits zum Auftakt 700 Euro an Sandra Wendlinger von der Flachgauer Tafel überreicht.
  • Foto: Flachgauer Tafel
  • hochgeladen von Manuel Bukovics

SALZBURG/FLACHGAU (buk). Eine Suppe, die um einen Euro teurer wird, ohne dass sich die Gäste beschweren? Das funktioniert, weil der Aufpreis freiwillig als Spende gewählt werden kann. Deshalb organisiert die Flachgauer Tafel heuer bereits zum dritten Mal gemeinsam mit den Salzburger Gastronomen die Aktion "Suppe mit Sinn". Bis Ende Februar werden die Euros gesammelt und die Summe dann der Tafel übergeben.

Auftakt bei der "Gast"

Den Auftakt heuer hat der Verein auf der Reed-Messe "Alles für den Gast" gefeiert. Nirgendwo sonst seien die Möglichkeiten derart groß, zeitgleich mit so vielen Gastronomen und Caterern in Kontakt zu kommen. Darüber hinaus haben die Betriebe auf der Messe täglich die Möglichkeit bekommen, überschüssige, aber einwandfreie Ware direkt am Stand der Flachgauer Tafel abzugeben. Diese werden dann an notleidende Menschen rund um Salzburg verteilt.

Holpriger Start 2015

Dass "Suppe mit Sinn" in Salzburg einen holprigen Start erwischt hat, erzählt Sandra Wendlinger von der Flachgauer Tafel: "Vor drei Jahren war es noch sehr schwierig, die heimische Gastronomie davon zu überzeugen." Doch das positive Feedback der Gäste in den teilnehmenden Betrieben habe dazu geführt, dass die Gasthäuser sich erneut daran beteiligen. Unter anderem beteiligt sind auch prominente Betriebe wie das Café Bazar, das Restaurant Brunnauer oder die Kellnerei in Michaelbeuern.
Direkt vor Ort machen in den teilnehmenden Betrieben Tischaufsteller, Flyer und Poster auf die Aktion aufmerksam. Dabei werden die Werbemittel von der Flachgauer Tafel innerhalb des Aktionszeitraums zur Verfügung gestellt.

Steinlechner neu dabei

Neu mit dabei ist das Salzburger Traditionswirtshaus Steinlechner, das unter Führung von Thomas Gschwandtner neu eröffnet worden ist. Dabei hat der neue Pächter bereits während der Eröffnungsfeierlichkeiten 700 Euro an Spenden zusammengetragen, die bereits vorab an die Flachgauer Tafel gegangen sind. Eine Liste aller teilnehmenden Betriebe finden Sie auf der Homepage www.suppemitsinn.at.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen