Bürgermeister fordert
Verkehrssicherheitskonzept für die B 156

Der Bürgermeister von Oberndorf Georg Djundja fordert dringend ein Verkehrssicherheitskonzept für die Lamprechtshausener Bundesstraße B156 vom Land Salzburg.
  • Der Bürgermeister von Oberndorf Georg Djundja fordert dringend ein Verkehrssicherheitskonzept für die Lamprechtshausener Bundesstraße B156 vom Land Salzburg.
  • Foto: Gemeinde Oberndorf
  • hochgeladen von Emanuel Hasenauer

Der Bürgermeister von Oberndorf Georg Djundja fordert ein Verkehrssicherheitskonzept für die Entschärfung der Lamprechtshausener Bundesstraße mit Radarkästen, Überholverbot und Kreisverkehr.

OBERNDORF. Die Lamprechtshausener Bundesstraße B 156 ist aktuell die Landesstraße in Salzburg mit den meisten Verkehrstoten im gesamten Bundesland. Am 19. April 2021 kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem Toten und vor ein paar Wochen verunglückten drei junge Männer auf der Lamprechtshausener Bundesstraße bei einem Verkehrsunfall tödlich. 

Oberndorfs Bürgermeister sieht Handlungsbedarf

Georg Djundja fordert bei einem Telefonat mit Landesrat Stefan Schnöll das Land Salzburg zum schnellen Handeln auf und weist dabei auf die  Entschärfungsmaßnahmen bei der B 311 zwischen Lofer und Saalfelden hin.
Der Bürgermeister erklärt: „Jede und jeder Verkehrstote ist einer zu viel. Noch dazu wenn Unschuldige das Opfer eines Verkehrsunfalls, den Dritte verursachen, werden. Die B156 muss dringend entschärft werden. Regelmäßig aufgestellte Radarkästen können eine gezielte Maßnahme gegen Temposünder und gegen die Benutzung der B 156 als Rennstrecke sein. Ein weitgehendes Überholverbot würde lebensgefährliche Überholmanöver nicht erlauben – wo man ja ohnehin spätestens ab Bergheim in der Kolonne wieder hintereinander weiterfährt. Und ein Kreisverkehr bei der Abbiegung Oberndorf Süd würde die Abbiege- und Ausfahrtsituation sicherer machen und wäre eine bauliche Temporeduzierungsmaßnahme bei einem besonders gefährlichen Teilstück der B 156.“

Das könnte dich auch interessieren:

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen