Passau/St. Wolfgang: Vom Europakloster nach St. Wolfgang
Pilgern auf den Spuren des Hl. Wolfgang

3Bilder

Die schönen Herbsttage laden nochmals zu schönen Pilgerwanderungen ein. So haben sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinderklinik Passau, den Besuch des Europaklosters und die Wanderung nach St. Wolfgang zum Ziel gesetzt. Bei herrlichen Herbstwetter machte sich die Gruppe schon früh auf den Weg von Passau ins Salzkammergut. Nach einer Klosterführung ging es dann nach Fürberg, über den Falkenstein nach Ried. Auf den Stationen dorthin wurde über die Geschichte des Weges, die Wallfahrt früher und heute erzählt. Weiters gab es immer wieder spirituelle Impulse des Pilgerbegleiters.

In Ried wurde bei der Kapelle der Barmherzigkeit eine weitere Station gehalten. Die Besitzerin Annemarie Windhager, informierte über ihre Beweggründe und dem Anliegen das sie mit der besonderen Gestaltung der Kapelle verbindet. Die eigens kreierte Pilgersuppe beim Leopoldhof sicherte für die leibliche Stärkung. Dann ging es aber nicht direkt zur Wallfahrtskirche, sondern es wurde noch eine „besondere Etappe“ eingelegt, die über die Hupfmühle, dem Malerteig zur Kalvarienbergkirche mit dem wunderbaren Ausblick führte. Der Abstieg erwies sich leicht, war doch das Ziel, die Pfarrkirche zum Hl. Wolfgang schon greifbar nahe, in der vor dem Pacher-Altar der Lobpreis stattfand.

Die Zeit reichte dann auch noch zu einer Kaffeepause und einem Rundgang aus. Die Schifffahrt nach Fürberg mit dem Rückblick auf die begangene Route ist für Pilgergruppen immer etwas Besonderes. Mit der Wanderung zum Europakloster schloss sich der Kreis und auch der „Pilgertag“. Da durfte eine Stärkung mit den köstlichen Pilgerlikören nicht fehlen. Begleitet wurde die Gruppe von Anton Wintersteller, ehrenamtlicher Mitarbeiter im Europakloster, der sich mit der Pilgergruppe aus Passau über diesen gemeinsamen Tag erfreute.

Anhang, Bilder: Anton Wintersteller

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen