TTC Oberndorf dritte Tischtennis-Kraft in Salzburg
Als Favorit zum Herbstkehraus nach Tamsweg

Christian Schöpp vom TTC Oberndorf errang Anfang November bei den Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse im Bewerb Herren Einzel C den ersten Platz.
  • Christian Schöpp vom TTC Oberndorf errang Anfang November bei den Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse im Bewerb Herren Einzel C den ersten Platz.
  • Foto: TTC Oberndorf
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Die Tischtennis-Herren des TTC Oberndorf stehen eine Runde vor dem Ende der Herbstsaison in der Salzburger Landesliga auf dem dritten Platz. Im Frühjahr wollen die Flachgauer den beiden Teams Kuchl und UTTC Salzburg Paroli bieten.

OBERNDORF. "Mit Platz drei sind wir derzeit hochzufrieden. Die Kuchler und die Union sind fast nicht erreichbar für eine Mannschaft mit unseren Mitteln", sagt Siegfried Lämmermeyer, Obmann des TTC Oberndorf. Eine Runde vor dem Ende der Herbstsaison steht sein Team auf dem dritten Platz der Salzburger Landesliga. Nur Kuchl 2 und UTTC Salzburg 2 liegen vor den Flachgauern, die sechs ihrer neun Herbstpartien gewinnen konnten und die die einzigen Pleiten gegen die beiden Genannten kassierten – 0:10 gegen die Salzburger und ein knappes 4:6 gegen die Tennengauer.

Favorit im letzten Spiel gegen Tamsweg

Zum Herbstkehraus wartet noch das Auswärtsspiel beim Tabellensiebenten Tamsweg. Die Lungauer konnten in der Vorsaison das letzte direkte Duell mit 7:3 für sich entscheiden. Da konnten aber die Oberndorfer nicht in Bestbesetzung antreten. "Dieses Mal sind wir komplett und von der Papierform her gehen wir auch von einem Sieg aus", erwartet Lämmermeyer einen Erfolg zum Abschluss des Jahres.

"Wollen Paroli bieten"

Die Oberndorfer sind bereits fix qualifiziert für die Salzburger Liga im Frühjahr. Die besten sechs Teams des Herbstes spielen sich dann den Landesmeistertitel in Hin- und Rückrunde aus. Im letzten Jahr gewannen die Flachgauer alle elf Herbstpartien und mussten sich dann "nur" mit Platz drei nach der Frühjahrssaison begnügen. "Wir hatten einige Ausfälle und die kannst du einfach nicht kompensieren", weiß Lämmermeyer den Grund für Platz drei.
Dieses Mal hofft er, mit seinem Team stärker aufgestellt zu sein und auf viele Einsätze seiner Nummer eins, Manuel Pichler. Von seinen 18 Partien konnte er 16 gewinnen. Dazu haben die Oberndorfer mit Christian Schöpp noch einen Landesmeister der Allgemeinen Klasse im Bewerb Herren Einzel C in ihren Reihen. "Wir wollen Kuchl und der Union Paroli bieten und möglicherweise sind wir für eine Überraschung im Kampf um den Landesmeistertitel gut", hofft Oberndorfs Obmann auf ein erfolgreicheres Frühjahr als in der letzten Saison.

Autor:

Daniel Schrofner aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.