Lithium-Akku und -Batterie muss extra entsorgt werden

Die Umweltberater Christine Schnell, Gabriele Burgstaller, Martina Steinlechner, Franz Kendler und Maike Büsch (v.l.).
  • Die Umweltberater Christine Schnell, Gabriele Burgstaller, Martina Steinlechner, Franz Kendler und Maike Büsch (v.l.).
  • Foto: Aufo
  • hochgeladen von Manuel Bukovics

FAISTENAU (buk). Eine neue Verordnung zur Abfallbehandlung ist im Oktober in Kraft getreten. Demnach müssen Lithium-Batterien und -Akkus ab sofort extra gesammelt werden. Diese sind mit der Aufschrift "Li" gekennzeichnet und verfügen auch im "Leerzustand" noch über hohe Energie.

Werden diese unsachgemäß gelagert, können sie sich selbst entzünden oder explodieren. Die Abfall- und Umweltberatung Flachgau Ost (AUFO) rät daher dringend, zuhause keine größeren Mengen an Lithium-Batterien oder -Akkus zu sammeln. Bei Elektroaltgeräten – etwa Laptops, Handys oder E-Bikes – sollte der Akku, falls möglich, vor dem Entsorgen entfernt und getrennt abgegeben werden.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen